Rechtsprechung
   OLG Celle, 04.10.2005 - Not 10/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,3632
OLG Celle, 04.10.2005 - Not 10/05 (https://dejure.org/2005,3632)
OLG Celle, Entscheidung vom 04.10.2005 - Not 10/05 (https://dejure.org/2005,3632)
OLG Celle, Entscheidung vom 04. Januar 2005 - Not 10/05 (https://dejure.org/2005,3632)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,3632) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • Judicialis

    Mitwirkungsverbot

  • Deutsches Notarinstitut

    BeurkG § 3 Abs 1 Satz 1 Nr. 4; BGB § 164
    Kein Mitwirkungsverbot bei Erklärung des Sozius aufgrund Vollzugsmacht

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz und Volltext)

    Mitwirkung an der notariellen Beurkundung eines Grundstückskaufvertrages; Ermessen eines Notars hinsichtlich der Erhaltung von Mitwirkungsverboten; Mitwirkung eines Notars an der Beurkundung eines Vertrages einer Person, mit der er zur gemeinsamen Berufsausübung ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BeurkG § 3 Abs. 1 Satz 1 Nr. 4
    Mitwirkungsverbot des § 3 Abs. 1 Satz 1 Nr. 4 BeurkG

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Notarrecht - Mitwirkungsverbot

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2006, 786
  • DNotZ 2006, 553
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Celle, 03.03.2011 - Not 26/10

    Automatisiertes Grundbuch-Abrufverfahren: Pflicht des Notars zur Prüfung eines

    In der Entscheidung ist lediglich beiläufig davon die Rede, das grundlegende Verbot finde in eng begrenztem Umfang nur für die Fälle eine Ausnahme, in denen es lediglich um die Ausübung sogenannter Vollzugs-, Durchführungs- oder Abwicklungsvollmachten gehe (so im Übrigen auch schon Senatsbeschluss vom 4. Oktober 2005, Not 10/05, Nds. Rpfl. 2006, 15 ff.), die das Oberlandesgericht Frankfurt seinerseits indes nicht bejaht hat (a. a. O., Rn. 5).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht