Rechtsprechung
   OLG Celle, 06.05.1996 - 3 Ss 21/96   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1996,4063
OLG Celle, 06.05.1996 - 3 Ss 21/96 (https://dejure.org/1996,4063)
OLG Celle, Entscheidung vom 06.05.1996 - 3 Ss 21/96 (https://dejure.org/1996,4063)
OLG Celle, Entscheidung vom 06. Mai 1996 - 3 Ss 21/96 (https://dejure.org/1996,4063)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1996,4063) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Geldspielautomat - Falschgeld

§ 242 StGB, bedingtes Einverständnis, Abgrenzung § 263a StGB, Unmittelbarkeit, § 265a StGB

Volltextveröffentlichungen (3)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StGB §§ 242, 263a

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Strafbarkeitsvoraussetzungen wegen versuchten Computerbetrugs; Ausgestaltung der strafrechtlichen Qualifizierung des Leerens von Warenautomaten durch manipulierte missbräuchliche Benutzung als Diebstahl; Ausgestaltung der Abgrenzung von Diebstahl und Computerbetrug

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW 1997, 1518
  • StV 1997, 79
  • JR 1997, 345
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 28.05.2013 - 3 StR 80/13

    Computerbetrug (Strukturgleichheit mit dem Betrugstatbestand; Erfordernis einer

    Aufgrund dieser Struktur- und Wertgleichheit mit dem Betrugstatbestand (vgl. dazu BGH, Beschlüsse vom 21. November 2001 - 2 StR 260/01, BGHSt 47, 160, 162 und vom 20. Dezember 2012 - 4 StR 580/11, NJW 2013, 1017, 1018) entspricht es in Rechtsprechung und Schrifttum einhelliger Auffassung, dass der in tatbestandsmäßiger Weise beeinflusste, vermögensrelevante Datenverarbeitungsvorgang unmittelbar vermögensmindernd wirken muss (BGH, Beschluss vom 22. Januar 2013 - 1 StR 416/12, ZIP 2013, 715, 716; OLG Celle, Beschluss vom 6. Mai 1996 - 3 Ss 21/96, NJW 1997, 1518, 1519; Lenckner/Winkelbauer, CR 1986, 654, 659; MünchKomm-StGB/Wohlers, 1. Aufl., § 263a Rn. 61; LK/Tiedemann, StGB, 12. Aufl., § 263a Rn. 65 mwN).
  • OLG Düsseldorf, 29.07.1999 - 5 Ss 291/98
    Die von der Generalstaatsanwaltschaft in diesem Zusammenhang zitierte Entscheidung des OLG Celle in StV 1997, 79 f. betrifft einen anders gelagerten Fall.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht