Rechtsprechung
   OLG Celle, 07.05.2001 - 1 U 15/00   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2001,3877
OLG Celle, 07.05.2001 - 1 U 15/00 (https://dejure.org/2001,3877)
OLG Celle, Entscheidung vom 07.05.2001 - 1 U 15/00 (https://dejure.org/2001,3877)
OLG Celle, Entscheidung vom 07. Mai 2001 - 1 U 15/00 (https://dejure.org/2001,3877)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,3877) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Arzthaftung: Haftung von Ärzten im Zusammenhang mit der Behandlung von Nachblutungen nach einer Mandeloperation; Annahme eines groben Behandlungsfehlers; Unteilbarkeit des Schmerzensgeldanspruchs; Mehraufwand der Eltern des geschädigten Kindes als eigener Schaden

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Arzthaftung: Haftung von Ärzten im Zusammenhang mit der Behandlung von Nachblutungen nach einer Mandeloperation; Annahme eines groben Behandlungsfehlers; Unteilbarkeit des Schmerzensgeldanspruchs; Mehraufwand der Eltern des geschädigten Kindes als eigener Schaden

  • Judicialis
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Schadensersatz und Schmerzensgeld: Arzthaftung, Fehlerhafte Behandlung, HNO-Arzt, Blutungen nach Mandesloperation

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Schadensersatz ; Schmerzensgeld; Behandlungsfehler; Arzthaftung; Mandeloperation; Nachblutung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • VersR 2002, 1558
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Brandenburg, 25.02.2010 - 12 U 60/09

    Arzthaftung: Hirnschädigung eines Neugeborenen infolge Sauerstoffunterversorgung

    Der nachgeordnete Arzt haftet daher nur bei einem allein von ihm zu verantwortenden Verhalten, etwa, weil ihm eine Behandlung zur selbständigen Ausführung überlassen wird, wenn er durch voreiliges Handeln einer ihm erteilten Anweisung der ärztlichen Leitung zuwider handelt, er pflichtwidrig eine gebotene Remonstration unterlässt oder ihm ein Übernahmeverschulden vorgehalten werden kann (OLG Zweibrücken, OLGR 2001, 315; OLGR 1999, 151; OLG Düsseldorf, VersR 2005, 230; OLG Celle, VersR 2002, 1558; für den Assistenz- oder Stationsarzt in Weiterbildung (Anfängerarzt): Geiß/Greiner, Arzthaftpflichtrecht, 6. Aufl., Kap. A Rn. 59).
  • OLG Naumburg, 04.11.2004 - 2 U 69/04

    Schadensersatz und Schmerzensgeld: Haftung für die Verursachung eines

    Denn bei dem Schmerzensgeldanspruch handelt es sich um einen einheitlichen Anspruch (vgl. OLG Celle, VersR 2002, 1558, 1562), bei dem die Mitverschuldensquote nur als einer von mehreren Gesichtspunkten bei der Bemessung der Entschädigung zu berücksichtigen ist.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht