Rechtsprechung
   OLG Celle, 10.05.2007 - 8 U 11/07   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,4515
OLG Celle, 10.05.2007 - 8 U 11/07 (https://dejure.org/2007,4515)
OLG Celle, Entscheidung vom 10.05.2007 - 8 U 11/07 (https://dejure.org/2007,4515)
OLG Celle, Entscheidung vom 10. Mai 2007 - 8 U 11/07 (https://dejure.org/2007,4515)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,4515) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de

    Grundstückskaufvertrag: Hinweispflicht des Verkäufers auf Errichtung eines Hauses in Fertigbauweise und Verwendung von Asbest-Zement-Platten

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Grundstückskaufvertrag: Hinweispflicht des Verkäufers auf Errichtung eines Hauses in Fertigbauweise und Verwendung von Asbest-Zement-Platten

  • Judicialis

    Keine generelle Hinweispflicht des Verkäufers auf Errichtung eines Hauses in Fertigbauweise und Verwendung von Asbest-Zement-Platten

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 123 § 434 § 437 Nr. 3
    Pflicht des Verkäufers eines Hausgrundstücks zur Offenbarung der Errichtung in Fertigbauweise und der Verwendung von Zement-Asbest-Platten

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Hauskauf: Offenlegungspflicht hinsichtlich Zement-Asbest-Platten?

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch auf Rückabwicklung eines Grundstückskaufvertrages auf Grund einer Anfechtung wegen arglistiger Täuschung; Geltendmachung eines Schadensersatzanspruchs und Rückforderungsanspruchs wegen vergeblich aufgewendeter Maklerkosten; Voraussetzungen für die Annahme einer arglistigen Täuschung; Umfang der Hinweispflichten eines Bauträgers über die Art des Hauses; Fertighaus als fehlerhaftes Massivhaus; Anfechtung wegen Verwendung von Asbest-Zement-Platten in den Außenmauern bei der Ausführung des Hauses; Annahme eines arglistigen Verhaltens bezüglich einer Schimmelpilzbildung im Keller

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • hermanns-rechtsanwaelte.de PDF, S. 1 (Kurzinformation)

    Keine generelle Hinweispflicht des Verkäufers auf Errichtung eines Hauses in Fertigbauweise und Verwendung von Asbest-Zement-Platten

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Hauskauf: Offenlegungspflicht hinsichtlich Zement-Asbest-Platten? (IMR 2007, 235)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BauR 2007, 1288
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG Bamberg, 08.03.2012 - 3 Ws 4/12

    Betrug durch Unterlassen: Garantenstellung des Verkäufers eines Grundstücks bei

    Es ist nämlich höchstrichterlich anerkannt, dass der Eintritt von Feuchtigkeit in die Wände einen regelmäßig für den Vertragsschluss maßgeblichen Mangel darstellt, den der Verkäufer nicht verschweigen darf (vgl. BGH NJW-RR 1992, 333; NJW 1990, 42; OLG Celle, Urt. v. 10.05.2007 Az.: 8 U 11/07).
  • OLG Celle, 07.02.2008 - 8 U 203/07

    Verwendung von Asbest in Zementtafeln der Außenfassade eines Fertighauses als

    - 8 U 11/07 -, OLGR 2007, 461 ff.; a. A. Landgericht Hannover, MDR 1998, 1474 f.).
  • OLG Saarbrücken, 22.12.2011 - 8 U 178/10

    Rückabwicklung eines Grundstückskaufvertrages und Verpflichtung zum

    Die von dem Sachverständigen W. festgestellte, unstreitig bereits bei Übergabe des Hauses an den Kläger vorhanden gewesene, durch eine Arbeitsfuge zwischen der Bodenplatte und den Wandelementen aufsteigende Feuchtigkeit im Bereich der Wände des Kellergeschosses einschließlich der Wände der dort gelegenen Einliegerwohnung stellt einen Sachmangel i. S. des § 434 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 BGB dar (vgl. BGH NJW-RR 1992, 333 f. Tz. 8; KG MDR 2006, 200 Tz. 3; OLG Celle OLGR Celle 2007, 461 ff. Tz. 37; Saarländisches OLG NJW-RR 2009, 66 ff. Tz. 21; jeweils zit. nach juris).
  • LG Magdeburg, 21.12.2010 - 10 O 2045/08

    Grundstückskaufvertrag: Voraussetzungen für das Vorliegen einer arglistigen

    Ein Verkäufer handelt nicht arglistig, wenn er bei einem alten Haus, bei dem damals zulässigerweise Asbest verwendet worden ist, nicht darauf hinweist, wenn es in der Nutzungszeit des Verkäufers zu keinen Problemen mit dem Baustoff kam (vgl. insoweit auch OLG Celle, Urteil vom 10. Mai 2007, Az.: 8 U 11/07; LG M., Urteil vom 15. Januar 2002, Az. 9 O 2665/01 - zitiert nach juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht