Rechtsprechung
   OLG Celle, 15.10.1992 - 22 U 191/91   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1992,3163
OLG Celle, 15.10.1992 - 22 U 191/91 (https://dejure.org/1992,3163)
OLG Celle, Entscheidung vom 15.10.1992 - 22 U 191/91 (https://dejure.org/1992,3163)
OLG Celle, Entscheidung vom 15. Januar 1992 - 22 U 191/91 (https://dejure.org/1992,3163)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1992,3163) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Schadensersatzanspruch des Nachfolgeunternehmers gegen Auftraggeber bei Behinderung durch verspätete Vorunternehmerleistung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Schadensersatz für den Folgeunternehmer bei verspäteter Vorunternehmerleistung? (IBR 1994, 319)

Papierfundstellen

  • BauR 1994, 629
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BGH, 21.10.1999 - VII ZR 185/98

    Schadensersatz wegen Behinderung durch verspätet fertiggestellte Vorgewerke

    Der Bundesgerichtshof hat mit Beschluß vom 16. Dezember 1993 eine gegen das Urteil des Oberlandesgerichts Celle vom 15. Oktober 1992 (veröffentlicht in BauR 1994, 629; "Behelfsbrückenfall") gerichtete Revision nicht angenommen.
  • OLG Jena, 11.10.2005 - 8 U 849/04

    Werklohn-Anspruchsgrundlage bei Verzögerung durch Vorunternehmer

    Schließlich führt die Wertungsgleichheit zwischen § 6 Nr. 6 VOB/B und § 2 Nr. 5 VOB/B hinsichtlich der Zurechenbarkeit von fehlerhaften Vorunternehmerleistungen auch zu Widersprüchen; Der Bundesgerichtshof hat im Rahmen von § 6 Nr. 6 VOB/B einerseits die Verzögerung von Vorunternehmerleistungen und darauf beruhende Änderungsanordnungen als erstattungsfähige Mehrvergütungsansprüche eingeordnet (vgl. diesbezügl. die Nichtannahme der Revision gegen das Urteil des OLG Celle, BauR 1994, S. 629 ff.; BGH Beschluss v. 16.12.1993, Az.: VII ZR 229/92).
  • OLG Düsseldorf, 11.10.2007 - 5 U 6/07

    Zur Rechtsnatur und zum Umfang der bauvertraglichen Prüfungs- und Hinweispflicht

    Das wiederum hat der BGH mit der vorzitierten Vorunternehmerrechtsprechung ausdrücklich verneint (BGH, BauR 2000, 722, 724; BGHZ 143, 132), sofern nicht besondere Umstände hinzutreten (vgl.: BGH, ZfBR 1992, 31; OLG Celle, BauR 1994, 629), die sich vorliegend aus den bereits dargestellten Gründen nicht feststellen lassen (zum Ganzen: Prütting/Wegen/Weinreich/Leupertz, BGB-Kom., 2. Aufl., § 642, Rdn. 3 mwN).
  • KG, 29.04.2008 - 7 U 58/07

    VOB-Vertrag: Voraussetzungen des Entschädigungsanspruchs wegen unterlassener

    Soweit die Klägerin dies damit angreift, dass ein Auftraggeber sich das Verschulden eines Vorunternehmers zurechnen lassen muss, wenn er dem Auftragnehmer einen Übergabetermin verbindlich zugesagt hat, ist dies zwar in diesem Sinne vom OLG Celle in der zitierten Entscheidung (BauR 1994, 629) entschieden worden.
  • OLG Düsseldorf, 29.06.1999 - 21 U 127/98

    Gewährleistung: Vorunternehmer als Erfüllungsgehilfe des Bauherrn?

    Dem hat sich das OLG Celle angeschlossen und im Rahmen einer Schadensersatzklage eines Nachfolgeunternehmers aus § 6 Nr. 6 VOB/B festgestellt, daß sich der Auftraggeber das Verschulden des Vorunternehmers zurechnen lassen müsse, wenn ein von diesem verschuldeter Verzug dazu führe, daß der Nachfolgeunternehmer eine vereinbarte Ausführungsfrist nicht einhalten könne, da der Vorunternehmer Erfüllungsgehilfe des Auftraggebers sei Vgl. BauR 1994, 629 = IBR 1994, 3194.
  • LG Köln, 01.06.1999 - 5 O 397/98

    Verschiebung des Baubeginns

    Dies ergibt sich aus einem Nichtannahmebeschluß des Bundesgerichtshofs vom 16.12.1993 - VII ZR 229/92 - bezüglich der Revision gegen ein Urteil des OLG Celle vom 15.10.1992 BauR 1994, 629.
  • OLG Frankfurt, 23.05.1996 - 1 U 20/95

    Schadensersatz des Trockenbauunternehmers wegen Verzugs des Rohbauunternehmers?

    Diesen Fall betraf die Entscheidung des OLG Celle vom 15.10.1992 (Baurecht 94, 629 ff.), auf die die Klägerin sich beruft.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht