Rechtsprechung
   OLG Celle, 20.06.2006 - 14 U 141/05   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,4884
OLG Celle, 20.06.2006 - 14 U 141/05 (https://dejure.org/2006,4884)
OLG Celle, Entscheidung vom 20.06.2006 - 14 U 141/05 (https://dejure.org/2006,4884)
OLG Celle, Entscheidung vom 20. Juni 2006 - 14 U 141/05 (https://dejure.org/2006,4884)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,4884) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de

    Teilweise Regulierung eines Verkehrsunfallschadens: Auslegung des Verhaltens eines Rechtsanwalts gegenüber der gegnerischen Haftpflichtversicherung als Angebot zum Abschluss eines Erlassvertrages

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Teilweise Regulierung eines Verkehrsunfallschadens: Auslegung des Verhaltens eines Rechtsanwalts gegenüber der gegnerischen Haftpflichtversicherung als Angebot zum Abschluss eines Erlassvertrages

  • Judicialis

    Erlassvertrag, DAV-Abkommen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 397
    Auslegung einer Erklärung als Angebot auf Abschluss eines Erlassvertrages

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Zustandekommen eines Erlassvertrages mit dem gegnerischen Haftpflichtversicherer auf Grund einer Erklärung des Rechtsanwalts im Zusammenhang mit der teilweisen Regulierung eines Verkehrsunfallschadens; Bezeichnung der gegnerischen Zahlung als "abschließende Schadensregulierung" und Hinweis auf die Abrechnung der Anwaltsgebühren unter Bezugnahme auf das DAV-Abkommen; Gebot interessengerechter Auslegung bei rechtsvernichtend zu wertenden Erklärungen; Besondere Bedeutung der der Erklärung zu Grunde liegenden Umstände; Annahme eines Verzichts als Ausnahme selbst bei einer eindeutig erscheinenden Erklärung des Gläubigers; Verjährungshemmung im Hinblick auf einen Schmerzensgeldanspruch wegen Aufnahme von Verhandlungen; Begriff des Schwebens von Verhandlungen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZV 2006, 659
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht