Rechtsprechung
   OLG Celle, 24.11.2004 - 15 UF 2/04   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2004,2660
OLG Celle, 24.11.2004 - 15 UF 2/04 (https://dejure.org/2004,2660)
OLG Celle, Entscheidung vom 24.11.2004 - 15 UF 2/04 (https://dejure.org/2004,2660)
OLG Celle, Entscheidung vom 24. November 2004 - 15 UF 2/04 (https://dejure.org/2004,2660)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,2660) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Judicialis

    Scheinvaterregress, Kosten des Vaterschaftsanfechtungsverfahrens

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 1607 Abs. 3 Satz 2; BGB § 1610 Abs. 2
    Kosten des Vaterschaftsanfechtungsverfahrens beim Scheinvaterregress

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Erstattungsanspruch eines mit der Kindesmutter nicht verheirateten Scheinvaters hinsichtlich der Kosten eines Vaterschaftsanfechtungsverfahrens; Anspruch auf Erstattung von zu Unrecht gezahltem Kindesunterhalt; Verantwortlichkeit für ein objektiv unrichtig abgegebenes Vaterschaftsanerkenntnis des Scheinvaters unter dem Aspekt der Erstattungspflicht einer Vaterschaftsanfechtung des Erzeugers; Vaterschaftsanfechtung eines Scheinvaters im Lichte einer Geschäftsführung ohne Auftrag für den Erzeuger eines Kindes

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • IWW (Kurzinformation)

    Abstammung - Kein Ersatz der Vaterschaftsanfechtungskosten

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Familienrecht - Erfolgreich Vaterschaft angefochten - Kostenerstattung?

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Vaterschaft erst anerkannt, dann angefochten - Scheinvater hat keinen Anspruch auf Ersatz der Prozesskosten durch den tatsächlichen Vater des unehelichen Kindes

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MDR 2005, 634
  • FamRZ 2005, 1853
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Celle, 07.07.2017 - 21 UF 53/17

    Scheinvaterregress, Darlegungs- und Beweislast, Verjährung

    Daher kommt es auf die Frage, unter welchen Voraussetzungen der Scheinvater vom biologischen Vater die Erstattung der durch das Anfechtungsverfahren entstandenen Kosten verlangen kann (zum Anspruch aus einem familienrechtlichen Ausgleichsanspruch BGH FamRZ 1972, 33, 35; 1988, 387, 388; OLG Celle FamRZ 2005, 1853 m.w.Nw.; KG FamRZ 2001, 441, 442; Eschenbruch/Schürmann/Menne, a.a.O., Kap. 2 Rn. 1611 f.; Palandt/Brudermüller, a.a.O., § 1607 Rn. 18), nicht an.
  • OLG Jena, 05.08.2005 - 1 UF 55/01

    Scheinvaterregress, Anfechtungskosten, Vaterschaftsanerkenntnis

    Die Frage, ob dem Scheinvater, der seine durch Anerkenntnis begründete rechtliche Vaterschaft erfolgreich angefochten hat, ein Anspruch auf Ersatz der Kosten des Vaterschaftsanfechtungsverfahrens zu steht, ist umstritten und höchstrichterlich bisher nicht geklärt (vgl. OLG Celle, Urteil vom 24.11.2004, 15 UF 2/04, MDR 2005, 634; LG Detmold, FamRZ 1992, 98; Göppinger/Wax, Unterhaltsrecht, 8. Aufl., 1714).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht