Rechtsprechung
   OLG Celle, 28.12.2000 - 22 U 211/99   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2000,15235
OLG Celle, 28.12.2000 - 22 U 211/99 (https://dejure.org/2000,15235)
OLG Celle, Entscheidung vom 28.12.2000 - 22 U 211/99 (https://dejure.org/2000,15235)
OLG Celle, Entscheidung vom 28. Dezember 2000 - 22 U 211/99 (https://dejure.org/2000,15235)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,15235) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz und Volltext)

    Gemeinschaftliches Testament; Wechselbezüglichkeit von Verfügungen von Todes wegen; Missbrauch des Rechts zu lebzeitigen Verfügungen; In Benachteiligungsabsicht erfolgte Schenkung; Sicherung der Altersversorgung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    BGB § 2270 § 2286 § 2287 Abs. 1
    Erlöschen einer Darlehensforderung wegen Konfusion

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG München, 21.03.2013 - 14 U 3585/12

    Auskunftsansprüche des Alleinerben gegen den Pflichtteilsberechtigten

    Hinsichtlich des vom Beklagten geltend gemachten Aufwendungsersatzes für den Hausumbau könnte - soweit ein Anspruch dem Grunde nach bejaht würde - Konfusion eingetreten sein (vgl. Marotzke in Staudinger, Neubarbeitung 2010, Rn. 43 Vorbem zu §§ 1967 - 2017 m.w.N.; OLG Celle, Urteil vom 28.12.2000, Az. 22 U 211/99, zitiert nach [...]).
  • OLG Celle, 15.06.2006 - 6 U 99/06

    Herausgabeanspruch des durch gemeinschaftliches Testament Bedachten hinsichtlich

    Entscheidend ist, ob diese Gründe ihrer Art nach so sind, dass der durch gemeinschaftliches Testament bindend bedachte Erbe sie anerkennen und deswegen die aus der Schenkung sich ergebende Benachteiligung hinnehmen muß (OLG Celle ZEV 02, 22, 23; MünchKomm/Musielak, § 2287 Rn..13).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht