Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 08.03.2001 - I-6 U 64/00   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2001,9032
OLG Düsseldorf, 08.03.2001 - I-6 U 64/00 (https://dejure.org/2001,9032)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 08.03.2001 - I-6 U 64/00 (https://dejure.org/2001,9032)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 08. März 2001 - I-6 U 64/00 (https://dejure.org/2001,9032)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,9032) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • gesellschaftsrechtskanzlei.com (Leitsatz/Kurzinformation)

    Anfechtungsklage, Anteilsübertragung, Entlastung, Erwerber, Gesellschaftsrecht, Stimmrechtsausschluss, Stimmrechtsmissbrauch, Treuepflicht

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    GmbHG § 47 Abs. 4
    Umgehung des Abstimmungsverbots

Verfahrensgang

  • LG Düsseldorf - 40 O 107/99
  • OLG Düsseldorf, 08.03.2001 - I-6 U 64/00

Papierfundstellen

  • DB 2001, 2035
  • NZG 2001, 991
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG München, 26.01.2011 - 7 U 3764/10

    Gesellschafterversammlung einer in Liquidation befindlichen Gesellschaft:

    Zwar ist allgemein anerkannt, dass bei Anteilsveräußerungen, die zum Zwecke der Umgehung eines Stimmverbots vorgenommen werden, auch der Erwerber nach § 47 Abs. 4 GmbHG vom Stimmrecht ausgeschlossen ist (etwa BGH NJW 1976, 713, 714; DB 2008, 2128, 2129; OLG Düsseldorf NZG 2001, 991, 992 ff.; OLG Hamm GmbHR 1989, 79/80).

    Denn für eine Umgehung genügt, dass die Abtretung in der Erwartung erfolgt, dass der Erwerber im Sinne des Veräußerers stimmen wird und dass dies der Zweck der Abtretung ist, ohne dass es auf eine Weisungsgebundenheit ankommt (so OLG Düsseldorf NZG 2001, 991, 993; Hüffer, in: GroßKomm-GmbHG, aaO., § 47 Rdnr. 171; Zöllner, in: Baumbach/Hueck, GmbHG, aaO., § 47 Rdnr. 101).

  • OLG Frankfurt, 02.07.2013 - 11 U 4/12

    Kartellrechtliche Beurteilung eines Benutzungsgebotes in einem

    Fraglich ist allerdings, ob dies auch für den Fall der Einziehung des Gesellschaftsanteils gilt (bejahend OLG Düsseldorf, DB 2001, 2035- unter Rdnr. 33; aA wohl Raiser in: Ulmer/Habersack/Winter, GmbHG, Anh. § 47 Rdnr. 174 und ihm folgend Scholz/K.Schmidt, 10. Aufl., § 45 Rdnr. 130: Klagebefugnis erlischt).
  • OLG Saarbrücken, 07.02.2007 - 1 U 243/06

    Mehrheit! Mehrheit? Ein Problem der Ergebnisverwendung in der GmbH

    Anerkannt ist jedoch, dass der Stimmrechtsausschluss auf den Erwerber eines Geschäftsanteils durchschlägt, wenn die Anteilsübertragung gerade mit dem Ziel erfolgt, die Stimme zur Geltung zur bringen (BGH, Urteil vom 29. Januar 1976, II ZR 19/75, NJW 1976, 713, unter 3.; OLG Düsseldorf NZG 2001, 991, unter III. 1.; OLG Hamm NJW-RR 1988, 1439, unter II. 1. b; Scholz/Schmidt, Rdnr. 170 zu § 47 GmbHG; Zöllner in Baumbach/Hueck, Rdnr. 101 zu § 47 GmbHG).

    Im übrigen kommt ein missbrauch im Wege der Verletzung der gesellschaftlichen Treuepflicht namentlich dann in Betracht, wenn ein Gesellschafter durch die Entlastung der Geschäftsführung nicht unerhebliche Ansprüche der Gesellschaft aufgibt (vgl. BGH, Urteil vom 10. Februar 1977, II ZR 79/75, WM 1977, 361, unter 2. f; OLG Düsseldorf NZG 2001, 991, unter III. 2.; OLG Hamm ZIP 1993, 119, unter II. 2. b; Zöllner in Baumbach/Hueck, Anh. § 47 GmbHG, Rdnr. 99).

  • LG Potsdam, 30.09.2009 - 52 O 67/08

    Aktiengesellschaft: Umgehung des Stimmverbots beim Widerruf der Bestellung eines

    In einem solchen Fall ist die Stimmabgabe durch den Erwerber einer Stimmabgabe durch den vom Stimmrecht ausgeschlossenen Aktionär gleichzusetzen (vgl. auch OLG Düsseldorf DB 2001, 2035ff, zitiert nach juris Rdn. 36f).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht