Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 09.08.2007 - III-5 Ss 130/07 - 61/07 I   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,2426
OLG Düsseldorf, 09.08.2007 - III-5 Ss 130/07 - 61/07 I (https://dejure.org/2007,2426)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 09.08.2007 - III-5 Ss 130/07 - 61/07 I (https://dejure.org/2007,2426)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 09. August 2007 - III-5 Ss 130/07 - 61/07 I (https://dejure.org/2007,2426)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,2426) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

Kurzfassungen/Presse (12)

  • IWW (Leitsatz und Entscheidungsanmerkung)

    Nötigung im Straßenverkehr

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Nötigung im Straßenverkehr: Rücksichtsloses Überholen ist noch keine Nötigung

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Verkehrsrecht - Rücksichtsloses Überholen mit Abdrängen nicht immer Nötigung!

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Nötigung durch "bloß" rücksichtsloses Überholen; Einwirkung auf andere Verkehrsteilnehmer als lediglich in Kauf genommene Folge der Fahrweise

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)
  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Rücksichtsloses Überholen keine Nötigung

  • streifler.de (Kurzinformation)

    Nötigung im Straßenverkehr: Rücksichtsloses Überholen ist noch keine Nötigung

  • rechtsanwalt-cordes.de (Leitsatz)

    Rücksichtsloses Überholen i.d.R. keine Nötigung

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Ist jedes rücksichtslose Überholen eine strafbare Nötigung?

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Nötigung im Straßenverkehr - Behinderung muss das Ziel sein

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Rücksichtsloses Überholen ist nicht zwangsläufig als Nötigung anzusehen

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Rücksichtsloses Überholen begründet für sich genommen keine Strafbarkeit wegen Nötigung - Für strafbare Nötigung muss Einwirkung auf anderen Verkehrsteilnehmer Zweck der verbotenen Fahrweise sein

Besprechungen u.ä.

  • IWW (Leitsatz und Entscheidungsanmerkung)

    Nötigung im Straßenverkehr

Papierfundstellen

  • NJW 2007, 3219
  • NStZ 2008, 38
  • NZV 2007, 585
  • NZV 2008, 46 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Brandenburg, 25.10.2012 - 53 Ss 131/12

    Nötigung: Vorsätzlicher Regelverstoß durch rücksichtslosen Verkehrsteilnehmer im

    Gegen den "bloß" rücksichtslosen Verkehrsteilnehmer, der seine Ziele auf Kosten anderer eigensüchtig durchsetzt und die für diese eintretenden Folgen dabei lediglich billigend in Kauf nimmt, scheidet ein Schuldspruch wegen Nötigung aus (vgl. OLG Hamm NStZ 2009, 213f.; OLG Düsseldorf NStZ 2008, 38; Schönke/Schröder, StGB 28. Aufl. § 42 Rn. 34).
  • KG, 20.12.2016 - 161 Ss 211/16

    Strafbarkeit des Erzwingens des starken Abbremsen eines Verkehrsteilnehmers

    Ein Schuldspruch wegen Nötigung scheidet in einem solchen Falle aus (vgl. OLG Hamm, Beschluss vom 25. Juni 2008 - 4 Ss 234/08 -, juris; OLG Düsseldorf, Beschluss vom 9. September 2007 - III-5 Ss 130/07 - 61/07, 5 Ss 130/07 - 61/07 I -, juris).
  • OLG Koblenz, 28.10.2009 - 2 Ss 128/09

    Strafverfahren wegen verschiedener Delikte im Straßenverkehr: Verklammerung der

    Dass dies auf Kosten anderer geschieht, ist nur die in Kauf genommene Folge seiner Fahrweise (vgl. OLG Düsseldorf NStZ 2008, 38).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht