Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 10.03.2011 - I-10 U 72/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,19540
OLG Düsseldorf, 10.03.2011 - I-10 U 72/10 (https://dejure.org/2011,19540)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 10.03.2011 - I-10 U 72/10 (https://dejure.org/2011,19540)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 10. März 2011 - I-10 U 72/10 (https://dejure.org/2011,19540)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,19540) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Hotelreservierungsvertrag: Mietrecht anwendbar!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • ZMR 2011, 717
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Düsseldorf, 11.04.2013 - 10 U 68/12

    Umfang des Schadensersatzes wegen schuldhaft grundloser Kündigung des

    Mit der wegen fehlender materieller Gründe unwirksamen Kündigung macht der Vermieter dem Mieter indessen den Gebrauch der Mietsache streitig und verletzt damit seine Vertragspflichten aus § 535 Abs. 1 BGB (BGHZ 89, 296, 302 = NJW 1984, 1028, 1029; BGH NJW 1984, 1552, 1555; NJW-RR 2002, 730, 731 = NZM 2002, 291; NJW 2005, 2395, 2396 = NZM 2005, 580; NJW 2010, 1068 f. NZM 2010, 273 f. [Rn. 12 und 18]; NZM 2011, 119 f. [Rn. 8]; Senat, ZMR 1996, 436 mwN.; ZMR 2011, 717, 718).

    Gegenstand des Ersatzanspruchs ist der Kündigungsfolgeschaden des Mieters (BGH NJW 2000, 2342, 2343 = NZM 2000, 496, 498; Kraemer, NZM 2004, 721, 727); dieser ist nach der den §§ 249 ff. BGB zugrunde liegenden Differenzhypothese so zu stellen, wie er gestanden hätte, wenn das in der rechtswidrigen Kündigung liegende schädigende Ereignis nicht eingetreten wäre ( Senat , ZMR 2011, 717, 718).

  • LG Münster, 26.02.2018 - 3 S 125/17

    Hotelier darf am Beherbergungsort klagen!

    § 542 BGB findet auf das vorliegende Vertragsverhältnis Anwendung, da es sich bei Verträgen über die Buchung eines Hotelzimmers um Mietverträge mit dienst- und werkvertraglichen Elementen handelt, auf die die gesetzlichen Vorschriften über das Mietrecht (§§ 535 ff BGB) Anwendung finden (OLG Düsseldorf Urt. v. 10.03.2011 - 10 U 72/10; OLG Köln, Urt. v. 26.11.1997 - 11 U 96-97; Weidenkaff in: Palandt, BGB, 77. Aufl. 2018, Einf v § 535 BGB, Rn 36).
  • LG Düsseldorf, 13.11.2012 - 35 O 38/08

    Rückabwicklung eines Franchise-Vertrages unter Geltendmachung der Vergütung für

    Der Kläger, der mithin schuldhaft eine unberechtigte Kündigung ausgesprochen und die Erfüllung des Franchise-Vertrages verweigert hat, ist der Beklagten gemäß §§ 280 Abs. 1, 249 BGB zum Ersatz des daraus kausal entstandenen Schadens verpflichtet (vgl. nur BGH, Urteil vom 16. Dezember 2009 - VIII ZR 313/08 -, NJW 2010, 1068 ff.; Oberlandesgericht Düsseldorf, Urteil vom 10. März 2011 - 10 U 72/10 -, juris; Grüneberg, in: Palandt, BGB, § 280 Rdnr. 26).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht