Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 13.01.2011 - I-24 U 138/10   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,14957
OLG Düsseldorf, 13.01.2011 - I-24 U 138/10 (https://dejure.org/2011,14957)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 13.01.2011 - I-24 U 138/10 (https://dejure.org/2011,14957)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 13. Januar 2011 - I-24 U 138/10 (https://dejure.org/2011,14957)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,14957) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Schadensersatzanspruch des Leasinggebers bei Insolvenz des Leasingnehmers

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Es besteht ein leasingtypischer Ersatz des Nichterfüllungsschadens im Falle einer vorherigen Beendigung des Leasingvertrages; Leasingtypischer Ersatz des Nichterfüllungsschadens im Falle einer vorherigen Beendigung des Leasingvertrages; Rückabwicklung eines Leasingvertrags im Falle einer vorherigen Beendigung des Vertrages

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

  • LG Krefeld - 3 O 320/09
  • OLG Düsseldorf, 13.01.2011 - I-24 U 138/10
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Düsseldorf, 18.06.2013 - 24 U 148/12

    Ansprüche wegen Verletzung eines Patents betreffend teilaromatische

    Bei dem Restwert handelt es sich zudem lediglich um einen Kalkulationsfaktor, dessen Höhe davon abhängt, wie die übrigen Kalkulationsfaktoren mit Blick auf das Amortisationsziel bemessen sind; dem voraussichtlichen Zeitwert bei Vertragsablauf oder dem zu erwartenden Verkaufserlös muss dieser nicht entsprechen (vgl. Senat, Beschluss vom 13.01.2011, I-24 U 138/10, bei Juris; Wolf/Eckert/Ball, Handbuch des gewerblichen Miet-, Pacht- und Leasingrechts, 10. Auflage, Rdn. 1938).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht