Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 16.01.2003 - I-10 U 182/01   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2003,17583
OLG Düsseldorf, 16.01.2003 - I-10 U 182/01 (https://dejure.org/2003,17583)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 16.01.2003 - I-10 U 182/01 (https://dejure.org/2003,17583)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 16. Januar 2003 - I-10 U 182/01 (https://dejure.org/2003,17583)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,17583) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    "Saldoklage" bei Ergeben der jeweiligen Forderungen aus den Ausführungen zur Klageschrift und dem Zinsantrag; Auslegung eines Zusatzes im Mietvertrag zur Änderung des Mietpreises bei Abweichung von Größe und Anzahl der Mieträume von den Angaben des Mietvertrages; ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    "Saldoklage" bei Ergeben der jeweiligen Forderungen aus den Ausführungen zur Klageschrift und dem Zinsantrag; Auslegung eines Zusatzes im Mietvertrag zur Änderung des Mietpreises bei Abweichung von Größe und Anzahl der Mieträume von den Angaben des Mietvertrages; ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • ZMR 2005, 943
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 09.01.2013 - VIII ZR 94/12

    Zulässigkeit einer Saldoklage bei Mietrückständen

    a) Allerdings wird in der Rechtsprechung der Instanzgerichte und in der mietrechtlichen Literatur die Auffassung vertreten, dass eine Klage, mit der für einen bestimmten Zeitraum (restliche) Mietrückstände eingeklagt werden, nur zulässig sei, wenn der für jeden einzelnen Monat begehrte Rückstand beziffert werde; eine sogenannte Saldoklage werde dem Bestimmtheitserfordernis des § 253 Abs. 2 ZPO nicht gerecht und sei deshalb unzulässig (OLG Brandenburg GE 2006, 1169 und GE 2007, 444; LG Berlin, GE 2009, 717; AG Köln, WuM 2008, 676, 677; Sternel, Mietrecht Aktuell, 4. Aufl., Rn. XIV 49; Kinne in Kinne/Schach/Bieber, Miet- und Mietprozessrecht, 6. Aufl., II Rn. 122; vgl. auch Bub/Treier/Fischer, Handbuch der Geschäfts- und Wohnraummiete, 3. Aufl., VIII Rn. 25; aA wohl OLG Düsseldorf, ZMR 2005, 943, das nur die Schlüssigkeit einer "Saldoklage" erörtert).
  • OLG Düsseldorf, 30.03.2006 - 10 U 143/05

    Anforderungen an Betriebskostenabrechnung

    Inwieweit andere Mieter wegen des verbleibenden Anteils gegebenenfalls zu Unrecht in Anspruch genommen werden oder genommen worden sind, ist für das Rechtsverhältnis zwischen den Parteien ohne Belang (vgl. OLG Düsseldorf, ZMR 2005, 943; KG, KGR 2004, 47).
  • BGH, 10.08.2005 - XII ZR 54/03
    OLG Düsseldorf-Az. 10 U 182/01 vom 16.01.2003;.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht