Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 16.02.2017 - VI-5 Kart 24/16 (V)   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,11335
OLG Düsseldorf, 16.02.2017 - VI-5 Kart 24/16 (V) (https://dejure.org/2017,11335)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 16.02.2017 - VI-5 Kart 24/16 (V) (https://dejure.org/2017,11335)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 16. Februar 2017 - VI-5 Kart 24/16 (V) (https://dejure.org/2017,11335)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,11335) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • ponte-press.de PDF (Volltext/Auszüge)

    Regulierungsbehörden dürfen die Daten gemäß § 31 Abs. 1 Nr. 1-12 ARegV veröffentlichen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Befugnis der Regulierungsbehörden zur Veröffentlichung nicht anonymisierter Informationen

  • rechtsportal.de

    ARegV § 31 Abs. 1; EnWG § 21a Abs. 6 S. 1 Nr. 2
    Befugnis der Regulierungsbehörden zur Veröffentlichung nicht anonymisierter Informationen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (14)

  • OLG Düsseldorf, 30.11.2017 - 5 Kart 33/16

    Regulierungsbehörde hat Daten der Netzbetreiber zu veröffentlichen

    Mit Beschlüssen vom 16.02.2017 hat der Senat die Eilanträge zurückgewiesen (u.a. VI-5 Kart 24/16 (V), RdE 2017, 202 ff.); wegen der Entscheidung über die Beschwerden in der Hauptsache wird das vorliegende Verfahren als Musterverfahren geführt.
  • OLG Frankfurt, 05.10.2017 - 11 W 25/17

    Veröffentlichung von Daten der Netzbetreiber i.R. der Anreizregulierung

    Die gem. Art. 80 Abs. 1 S. 1 GG erforderliche gesetzliche Ermächtigung zum Erlass des § 31 ARegV folgt aus § 21 a Abs. 6 S. 1 Nr. 2 EnWG (so auch OLG Düsseldorf, Beschluss vom 24.04.2017 - VI-3 Kart 31/17; OLG Düsseldorf, Beschluss vom 16.02.2017 - VI-5 Kart 24/16; OLG Schleswig, Beschluss vom 07.03.2017 - 53 Kart 3/17; OLG Bremen, Beschluss vom 4. April 2017 - 2 W 11/17 (Kart); Thüringer Oberlandesgericht, Beschluss vom 30.05.2017 - 2 Kart 1/17; a.A.: OLG Brandenburg, Beschluss vom 10.07.2017 - 6 Kart 1/17).

    Vielmehr verdeutlicht die in § 21 a Abs. 6 S. 2 EnWG prominent am Anfang gewählte Bezugnahme auf das Wort "insbesondere", dass nachfolgend keine abschließende Aufzählung möglicher Regelungsinhalte erfolgt (vergleiche auch OLG Düsseldorf, Beschluss vom 16.02.2017, Az.: VI-5 Kart 24/16 - juris).

    Die Darlegungen der Antragstellerin sind nicht geeignet, ein derartiges berechtigtes Interesse der Antragstellerin an der Geheimhaltung zu belegen (so im Ergebnis auch OLG Düsseldorf, Beschluss vom 16.02.2017- VI-5 Kart 24/16; Beschluss vom 24.04.2017 - VI-3 Kart 31/17 OLG Schleswig, Beschluss vom 07.03.2017 ebenda; OLG Bremen, Beschluss vom 04.04.2017 ebenda; Thüringer Oberlandesgericht, Beschluss vom 30.05.2017 ebenda).

    Den Darlegungen der Antragstellerin kann nicht entnommen werden, auf welche konkreten unternehmensbezogenen Daten aus diesem Prozentsatz Rückschlüsse gezogen werden könnten (vergleiche auch OLG Düsseldorf, Beschluss vom 16.02.2017 - VI-5 Kart 24/16 - juris).

  • OLG Düsseldorf, 16.07.2018 - 3 Kart 683/18

    Begründetheit eines Eilantrags auf Unterlassung der Veröffentlichung von

    Letzteres ist nur dann der Fall, wenn der Antragsteller einen Anordnungsgrund und einen Anordnungsanspruch glaubhaft machen kann (OLG Düsseldorf, 5. Kartellsenat, Beschluss v. 16.02.2017, VI-5 Kart 24/16 [V], Rn. 53, juris).

    Die Veröffentlichung sollte darüber hinaus einen zusätzlichen Anreiz für die Netzbetreiber zur Steigerung ihrer Effizienz schaffen und die Nachprüfbarkeit des jeweils eigenen Effizienzwertes für den betreffenden Netzbetreiber erleichtern (BR-Drs. 417/07 S. 73; OLG Düsseldorf, 5. Kartellsenat, Beschluss v. 16.02.2017, VI-5 Kart 24/16 [V], Rn. 66, juris).

    Das Eilverfahren ist kein Hauptsache-, sondern ein Hilfsverfahren im Rahmen des Beschwerderechtszugs (Senat, Beschluss vom 29.03.2007, VI-3 Kart 466/06 [V], Rn. 17, juris; OLG Düsseldorf, 5. Kartellsenat, Beschluss vom 16.02.2017, VI-5 Kart 24/16 [V], Rn. 105, juris).

  • OLG Düsseldorf, 03.04.2017 - 3 Kart 11/17

    Befugnis der Regulierungsbehörden zur Veröffentlichung netzbetreiberbezogener

    Diese sind nicht als Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse der Netzbetreiber anzusehen (jeweils wie OLG Düsseldorf, 5. Kartellsenat, Beschl. v. 16.02.2017 - VI-5 Kart 24/16 (V), BeckRS 2017, 104794, beck-online).

    Die nachstehenden Erwägungen entsprechen dabei den Erwägungen in den Beschlüssen des 5. Kartellsenats des Oberlandesgerichts Düsseldorf vom 16.02.2017 (Az. VI-5 Kart 24/16 (V) und VI-5 Kart 2/17 (V)), in denen der 5. Kartellsenat über Eilanträge von Strom- und Gasnetzbetreibern aus Anlass von Rundmails der Regulierungskammer Nordrhein-Westfalen betreffend die Veröffentlichungspflichten nach § 31 Abs. 1 ARegV zu entscheiden hatte und denen sich der Senat vollumfänglich anschließt.

  • OLG Düsseldorf, 11.07.2018 - 3 Kart 806/18

    Überprüfung der Festlegung des geänderten Zuschlagsmechanismus durch die

    Das Eilverfahren ist kein Hauptsache-, sondern ein Hilfsverfahren im Rahmen des Beschwerderechtszugs (Senat, Beschluss vom 29.03.2007, VI-3 Kart 466/06 (V), Rn. 17 juris; OLG Düsseldorf, 5. Kartellsenat, Beschluss vom 16.02.2017, VI-5 Kart 24/16 (V), Rn. 105 juris).
  • OLG Düsseldorf, 09.11.2018 - 3 Kart 850/18

    Zulässigkeit der Veröffentlichung von Aufwands- und Strukturparametern der ersten

    Letzteres ist nur dann der Fall, wenn der Antragsteller einen Anordnungsgrund und einen Anordnungsanspruch glaubhaft machen kann (OLG Düsseldorf, 5. Kartellsenat, Beschluss v. 16.02.2017, VI-5 Kart 24/16 [V], Rn. 53, juris).

    Das Eilverfahren ist kein Hauptsache-, sondern ein Hilfsverfahren im Rahmen des Beschwerderechtszugs (Senat, Beschluss vom 29.03.2007, VI-3 Kart 466/06 [V], Rn. 17, juris; OLG Düsseldorf, 5. Kartellsenat, Beschluss vom 16.02.2017, VI-5 Kart 24/16 [V], Rn. 105, juris).

  • OLG Düsseldorf, 11.07.2018 - 3 Kart 84/17

    Zulässigkeit der Veröffentlichung von Aufwands- und Strukturparametern der ersten

    Die Veröffentlichung sollte darüber hinaus einen zusätzlichen Anreiz für die Netzbetreiber zur Steigerung ihrer Effizienz schaffen und die Nachprüfbarkeit des jeweils eigenen Effizienzwertes für den betreffenden Netzbetreiber erleichtern (BR-Drs. 417/07 S. 73; OLG Düsseldorf, 5. Kartellsenat, Beschluss v. 16.02.2017, VI-5 Kart 24/16 [V], Rn. 66, juris).
  • OLG Düsseldorf, 12.09.2018 - 3 Kart 809/18

    Zulässigkeit der Veröffentlichung von Aufwands- und Strukturparametern der ersten

    Letzteres ist nur dann der Fall, wenn der Antragsteller einen Anordnungsgrund und einen Anordnungsanspruch glaubhaft machen kann (OLG Düsseldorf, 5. Kartellsenat, Beschluss v. 16.02.2017, VI-5 Kart 24/16 [V], Rn. 53, juris).

    Das Eilverfahren ist kein Hauptsache-, sondern ein Hilfsverfahren im Rahmen des Beschwerderechtszugs (Senat, Beschluss vom 29.03.2007, VI-3 Kart 466/06 [V], Rn. 17, juris; OLG Düsseldorf, 5. Kartellsenat, Beschluss vom 16.02.2017, VI-5 Kart 24/16 [V], Rn. 105, juris).

  • OLG Düsseldorf, 14.03.2018 - 3 Kart 11/17

    Wirksamkeit der Neuregelung der Veröffentlichungspflichten der Betreiber von Gas-

    Auch der 5. Kartellsenat des Oberlandesgerichts Düsseldorf, die Kartellsenate der Oberlandesgerichte Schleswig-Holstein und Bremen, der 2. Kartellsenat des Oberlandesgerichts Thüringen sowie zuletzt der 1. Kartellsenat des Oberlandesgerichts Frankfurt haben gleichgerichtete Eilanträge gegen verschiedene Regulierungsbehörden zurückgewiesen (vgl. OLG Düsseldorf, Beschlüsse v. 16.02.2017 - VI-5 Kart 24/16 [V], EnWZ 2017, 315, und VI-5 Kart 2/17 [V], BeckRS 2017, 108479; OLG Schleswig-Holstein, Beschluss v. 7.03.2017 - 53 Kart 1/17; OLG Bremen, Beschluss v. 4.04.2017 - 2 W 11/17 (Kart); OLG Thüringen, Beschluss v. 15.05.2017 - 2 Kart 3/17; OLG Frankfurt, Beschluss v. 5.10.2017 - 25/17 (Kart), BeckRS 2017, 132371).
  • OLG Düsseldorf, 19.01.2018 - 3 Kart 446/18

    Prüfungsmaßstab im Eilverfahren gemäß § 77 Abs. 3 Satz 4 EnWG

    Das Eilverfahren ist kein Hauptsache-, sondern ein Hilfsverfahren im Rahmen des Beschwerderechtszugs (Hanebeck in: Britz/Hellermann/Hermes, EnWG § 77 Rn. 1-18, beck-online; Senat, Beschluss v. 29.03.2007, VI-3 Kart 466/06 (V), Rn. 17, juris; OLG Düsseldorf, 5. Kartellsenat, Beschluss v. 16.02.2017, VI-5 Kart 24/16 (V), Rn. 105, juris).
  • OLG Düsseldorf, 17.10.2018 - 3 Kart 82/17

    Zulässigkeit der Veröffentlichung von Aufwands- und Strukturparametern der ersten

  • OLG Düsseldorf, 14.03.2018 - 3 Kart 16/17
  • OLG Düsseldorf, 14.03.2018 - 3 Kart 28/17

    Rechtmäßigkeit der Veröffentlichung Netzbetreiber bezogener Daten durch die

  • OLG Düsseldorf, 19.03.2020 - 3 Kart 159/20
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht