Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 16.11.2012 - I-7 U 15/12   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2012,50864
OLG Düsseldorf, 16.11.2012 - I-7 U 15/12 (https://dejure.org/2012,50864)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 16.11.2012 - I-7 U 15/12 (https://dejure.org/2012,50864)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 16. November 2012 - I-7 U 15/12 (https://dejure.org/2012,50864)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,50864) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer (Leitsatz und Volltext)

    Anforderungen an die Nichtigkeit der Bürgschaftsverpflichtung für einen nahen Angehörigen wegen krasser Überforderung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 765 Abs. 1; BGB § 138 Abs. 1
    Nichtigkeit der Bürgschaftsverpflichtung für einen nahen Angehörigen wegen krasser Überforderung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG Kleve, 05.04.2016 - 4 O 254/13

    Kapitalanlage; Anlageberatung; Beratungsfehler; Schadensersatz; Übertragung;

    Dementsprechend führen wirtschaftliche Vorteile bei dem Ehegatten, für den der andere Ehegatte sich verbürgt hat, nicht dazu, dass der Sittenwidrigkeitseinwand bei krasser finanzieller Überforderung des Bürgen entfiele (OLG Düsseldorf, Urteil vom 16.11.2012, Az.: I-7 U 15/12, Juris-Rn. 15).

    Insoweit fehlt es nämlich gerade an einem eigenen geldwerten Vorteil, der ein eigenes wirtschaftliches Interesse begründen könnte (vgl. OLG Düsseldorf, Urteil vom 16.11.2012, Az.: I-7 U 15/12, Juris-Rn. 15).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht