Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 18.10.2012 - I-6 U 47/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,31681
OLG Düsseldorf, 18.10.2012 - I-6 U 47/12 (https://dejure.org/2012,31681)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 18.10.2012 - I-6 U 47/12 (https://dejure.org/2012,31681)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 18. Januar 2012 - I-6 U 47/12 (https://dejure.org/2012,31681)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,31681) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • gesellschaftsrechtskanzlei.com (Leitsatz/Kurzinformation)

    AktG §§ 131, 171, 243, 312, 313, 314
    Abberufung, Anstellungsvertrag, Dienstverhältnis, Dienstvertrag, Geschäftsführer, Gesellschaftsrecht, Kontroll- und Weisungsbefugnis, Kündigung, Kündigungsschutzgesetz, Weisung, Weisungsfreiheit, Weiterbeschäftigung

  • arbrb.de (Kurzinformation)

    Wirksamkeit der Kündigung eines schwerbehinderten GmbH-Geschäftsführers

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BB 2013, 1403
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG Hamburg, 22.03.2013 - 11 U 27/12
    Es kann deshalb auch in diesem Zusammenhang offen bleiben, ob der Kläger Arbeitnehmer im Sinne der genannten Vorschriften ist, ggf. unter Anwendung eines erweiterten Arbeitnehmerbegriffs nach der sog. Danosa-Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs (Urteil vom 11.11.2010, C-232/09; zu diesem Komplex ausführlich OLG Düsseldorf, Urteil vom 18.10.2012, 6 U 47/12, juris).
  • LAG Hamm, 10.05.2017 - 2 Ta 497/16

    Keine Änderung der Rechtsnatur des Anstellungsverhältnisses durch Abberufung als

    Zum anderen sind sie der internen Struktur der GmbH geschuldet und ergeben sich schon aus dem Gesetz, so etwa aus § 51 a GmbHG, worauf die Beklagte ebenfalls zu Recht hingewiesen hat (vgl. auch OLG Düsseldorf, Urt. v. 18.10.2012 - I-6 U 47/12, 6 U 47/12, BB 2013, 1403, wonach derartige Berichtspflichten eines GmbH-Geschäftsführers gerade in Konzernen unerlässlich und absolut üblich sind).
  • ArbG Köln, 31.07.2013 - 9 Ca 245/13

    Beteiligung des Integrationsamtes bei der Kündigung eines Schwerbehinderten im

    Der - weite - Arbeitnehmerbegriff, den der Europäische Gerichtshof in seiner "Danosa-Entscheidung" (EuGH [2. Kammer], Urteil vom 11. November 2010 - C 232/09, Dita Danosa / LKB Lizzings SIA) entwickelt hat, ist nicht heranzuziehen (OLG Düsseldorf, Urteil vom 18. Oktober 2012 - I-6 U 47/12, 6 U 47/12, juris-Rz. 93).

    Entsprechendes lässt sich auch nicht ihren Erwägungsgründen entnehmen (OLG Düsseldorf, Urteil vom 18. Oktober 2012 - I-6 U 47/12, 6 U 47/12, juris-Rz. 109).

  • LAG Hessen, 02.12.2013 - 7 Ta 387/13

    Organstellung eines Geschäftsführers

    Dafür spricht auch nicht die von der Beklagten zitierte Rechtsprechung (OLG Düsseldorf, Urteil vom 18. Oktober 2012 - I-6 U 47/12, 6 U 47/12).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht