Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 19.12.2001 - Verg 42/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2001,10311
OLG Düsseldorf, 19.12.2001 - Verg 42/01 (https://dejure.org/2001,10311)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 19.12.2001 - Verg 42/01 (https://dejure.org/2001,10311)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 19. Dezember 2001 - Verg 42/01 (https://dejure.org/2001,10311)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,10311) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • oeffentliche-auftraege.de PDF

    Leistungsbeschreibung: bei Unklarheiten und Missverständlichkeiten besteht eine Verpflichtung des Auftraggebers, den Bietern Gelegenheit zur Nachbesserung zu geben

  • VERIS(Abodienst, Leitsatz ggf. frei)
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Aufklärungspflicht der Vergabestelle im Verhandlungsverfahren

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Thüringer Oberlandesgericht (Leitsatz)

    Autobahnmaut

    Bieterausschluss bei Ausschreibungsmissverständnis

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    Grenzen der Auslegung der Leistungsbeschreibung und anderer Vergabebedingungen

Papierfundstellen

  • NZBau 2002, 287
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • VK Bund, 04.09.2002 - VK 2-58/02

    Einführung streckenbezogener Autobahngebühren für schwere LKW (LKW-Maut

    Auf die sofortige Beschwerde der ASt hat das OLG Düsseldorf die Entscheidung der 2. Vergabekammer des Bundes aufgehoben und die VSt verpflichtet, die ASt wieder am Vergabeverfahren zu beteiligten (OLG Düsseldorf, Beschluss vom 19. Dezember 2001 - Verg 42/01).
  • VK Münster, 14.11.2002 - VK 16/02

    Leistungsbeschreibung und Diskriminierungsverbot

    Im beim OLG Düsseldorf anhängig gewesenen Verfahren war ein schriftliches Aufklärungsersuchen nachgewiesen und unstrittig; hinzu kam eine vom Vergabesenat festgestellte aufklärungsbedürftige Unklarheit der Vergabeunterlagen (OLG Düsseldorf, Beschl. v. 19.12.01 ­ Verg 42/01; NZBau 2002, 287, 291).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht