Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 20.11.1998 - 3 Wx 353/97   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1998,5494
OLG Düsseldorf, 20.11.1998 - 3 Wx 353/97 (https://dejure.org/1998,5494)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 20.11.1998 - 3 Wx 353/97 (https://dejure.org/1998,5494)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 20. November 1998 - 3 Wx 353/97 (https://dejure.org/1998,5494)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1998,5494) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Ausgleichsanspruch; Lastenverteilung; Gewährleistung; Mängelgewährleistung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB §§ 748 242; WEG § 16 Abs. 2
    Ausgleichsanspruch eines veräußernden Wohnungseigentümers gegen die übrigen Wohnungseigentümer

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Verfahrensgang

  • AG Düsseldorf - 291 II 80/96
  • OLG Düsseldorf, 20.11.1998 - 3 Wx 353/97

Papierfundstellen

  • NZM 1999, 176
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Düsseldorf, 25.04.2006 - 3 Wx 276/05

    Ausgleichpflicht für Mängel

    Ein Wohnungseigentümer, der nach Veräußerung von Wohnungen den Erwerbern die Kosten der Beseitigung von Mängeln am Gemeinschaftseigentum zu erstatten hat, kann von den übrigen Wohnungseigentümern aus dem Rechtsgedanken des § 16 Abs. 2 WEG und der §§ 748, 242 BGB anteiligen Ausgleich verlangen (Bestätigung des Senatsbeschlusses - 3 Wx 353/97 - vom 20.11.1998, NZM 1999, 176).

    Der Senat verurteilte die genannten Wohnungseigentümer mit Beschluss vom 9. November 1998 - 3 Wx 353/97 - antragsgemäß.

    Dass und aus welchen Rechtsgründen ein Anspruch auf anteilige Erstattung der von der Beteiligten zu 1) geleisteten Kosten zur Beseitigung der Mängel am Gemeinschaftseigentum gegen andere Wohnungseigentümer grundsätzlich in Betracht kommt, hat der Senat in dem früheren Verfahren der Beteiligten zu 1) gegen andere Wohnungseigentümer eingehend mit Beschluss vom 20. November 1998 (NZM 1999, 176 = OLGR 1999, 328) ausgeführt.

    Dementsprechend hat der Senat - ohne dass es in der damaligen Entscheidung maßgebend darauf angekommen ist - in seinem früheren Beschluss (NZM 1999, 176) darauf abgestellt, dass die Beteiligte zu 1) dadurch, dass sie drei ihrer Wohnungen veräußert hatte, aufgrund der vertraglichen Beziehungen den Erwerbern gegenüber wegen der Mängel am Gemeinschaftseigentum ersatzpflichtig geworden ist.

  • OLG Düsseldorf, 28.02.2012 - 24 U 77/11

    Beginn der Verjährung von Schadensersatzansprüchen gegen einen Rechtsanwalt bei

    Durch Urteil vom 9. November 1998 (Az. 3 Wx 353/97) bestätigte das Oberlandesgericht einen quotenmäßigen Ausgleichsanspruch der Klägerin gegen die übrigen Wohnungseigentümer (§ 16 Abs. 2 WEG, §§ 748, 242 BGB).

    In seiner Entscheidung vom 6. April 2008 (Az. 3 Wx 353/97, 276/05 und 270/07) stellte das Oberlandesgericht Düsseldorf fest, dass entweder die Passivlegitimation der Erwerber nicht vorläge (weil sie erst später Mitglieder der Wohnungseigentümergemeinschaft geworden waren) oder aber die Einrede der Verjährung durchgreife, weil die Forderungen im Mahnbescheidverfahren nicht hinreichend individualisiert worden seien.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht