Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 24.06.2008 - I-21 U 91/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,5057
OLG Düsseldorf, 24.06.2008 - I-21 U 91/07 (https://dejure.org/2008,5057)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 24.06.2008 - I-21 U 91/07 (https://dejure.org/2008,5057)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 24. Juni 2008 - I-21 U 91/07 (https://dejure.org/2008,5057)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,5057) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zur Haftung des Rechtsanwalts und zu den Grenzen der Sachverhaltsaufklärung im Rahmen eines Prozessführungsmandats

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Hemmung der Verjährung durch Streitverkündung im Rahmen der NZB

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Voraussetzungen eines Schadensersatzanspruchs aus abgetretenem Recht wegen einer Pflichtverletzung aus einem Anwaltsvertrag; Umfang der anwaltlichen Pflicht zur Aufklärung eines Sachverhalts; Folgen einer durch den Formalakt einer Abtretung erlangten Zeugenstellung einer ...

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BauR 2008, 1941
  • BauR 2008, 2082
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 12.11.2009 - IX ZR 152/08

    Hemmung der Verjährung durch im Vorprozess erklärte Streitverkündung;

    Das Berufungsgericht, dessen Urteil in BauR 2008, 2082 veröffentlicht ist, hat ausgeführt: Es spreche zwar viel dafür, dass die Beklagten die ihnen obliegenden Pflichten verletzt hätten.
  • OLG Düsseldorf, 28.02.2012 - 24 U 77/11

    Beginn der Verjährung von Schadensersatzansprüchen gegen einen Rechtsanwalt bei

    Wird beispielsweise anwaltliches Fehlverhalten in der 2. Instanz als Anspruchsgrund genannt, erstreckt sich die Hemmungswirkung nicht auf Ansprüche wegen anwaltlicher Pflichtverletzung in der 1. Instanz (vgl. OLG Düsseldorf, BauR 2008, 2082; Bamberger/Roth/Henrich, a.a.O., § 204 Rn. 28; siehe auch Palandt/Ellenberger, a.a.O. § 213 Rn. 2 a.E. bezüglich unterschiedlicher Mängel).
  • LG Münster, 30.11.2009 - 2 O 308/08

    Bedeutung des Zeitpunkts der Kündigung des Bauherrn gegenüber dem Architekten und

    Ähnlich hat das OLG Düsseldorf entschieden, dass eine Streitverkündung die Verjährung von Ansprüchen wegen anwaltlicher Pflichtverletzung nur hinsichtlich der konkret genannten Pflichtverletzung hemmt (OLG Düsseldorf, Urt. v. 24.06.2008, Az. 21 U 91/07 mit Anm. v. Bereska, jurisPR-PrivBauR 3/2009 Anm. 5 [juris]).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht