Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 24.09.2009 - I-23 U 184/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,4625
OLG Düsseldorf, 24.09.2009 - I-23 U 184/08 (https://dejure.org/2009,4625)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 24.09.2009 - I-23 U 184/08 (https://dejure.org/2009,4625)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 24. September 2009 - I-23 U 184/08 (https://dejure.org/2009,4625)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,4625) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Maßgebliches Recht für die Verjährung von Schadensersatzansprüchen gegen Mehrberufler

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LG Münster, 22.07.2011 - 110 O 5/11

    Bedeutung der Bekanntgabe des Steuerbescheides für den Beginn des Laufs der

    Dabei kommt es für den Beginn des Laufs der Verjährung allein auf die Bekanntgabe des Steuerbescheides und nicht auf seine Unanfechtbarkeit an (vgl. OLG Düsseldorf, Urteil vom 24.09.2009 - 23 U 184/08 -).

    Der Mandant musste aufgrund dieser Äußerungen davon ausgehen können, dass seinen Ansprüchen nur sachliche Einwände entgegengehalten werden und er allein deshalb von einer früheren gerichtlichen Geltendmachung seiner Ansprüche abgesehen hat (OLG Düsseldorf, Urteil vom 24.09.2009 - 23 U 184/08 - m.w.N.; OLG Düsseldorf, Urteil vom 09.07.2002 - 23 U 183/01 -).

    Vielmehr gibt die Bekanntgabe eines belastenden Steuerbescheides dem Mandanten ausreichenden Anlass zu der Prüfung, ob der ihm erwachsende Steuernachteil in einem Fehlverhalten des Steuerberaters begründet liegt (OLG Düsseldorf, Urteil vom 24.09.2009 - 23 U 184/08 -).

  • LG Duisburg, 24.04.2012 - 1 O 96/11

    Schadensersatzanspruch wegen anwaltlicher Fehlberatung hinsichtlich Verjährung

    Die §§ 852 Abs. 2, 639 Abs. 2 BGB a.F. können nicht herangezogen werden, weil diese Bestimmungen nur für den jeweiligen speziellen Regelungsbereich galten und nicht Ausdruck eines Rechtsgedankens waren, der im Recht der Verjährung allgemein Geltung beanspruchen konnte (vgl. OLG Düsseldorf I-23 U 184/08, Urteil vom 24.09.2009).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht