Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 25.02.2008 - I-1 U 169/07   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,5593
OLG Düsseldorf, 25.02.2008 - I-1 U 169/07 (https://dejure.org/2008,5593)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 25.02.2008 - I-1 U 169/07 (https://dejure.org/2008,5593)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 25. Februar 2008 - I-1 U 169/07 (https://dejure.org/2008,5593)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,5593) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (13)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Judicialis
  • ra-skwar.de

    Autokauf

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Gebrauchtwagenkaufvertrag - Wandelung wegen Unfallschaden

  • rabüro.de

    Zur Begriff des Bagatellschadens beim Autokauf

  • kfz-expert.de

    § 434 BGB
    Beschaffenheitsvereinbarung bei Formulierung unfallfrei laut Vorbesitzer - Bagatellgrenze bei Blechschaden eines Gebrauchtwagens

  • captain-huk.de

    Bagatellschaden im Kaufrecht

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Umdeutung der Anfechtungserklärung eines Kaufvertrages in einen Rücktritt vom Kauf für den Fall ihrer Unwirksamkeit; Annahme eines Sachmangels auf Grund fehlender Unfallfreiheit eines KFZ; Unfallfreiheit als Bestandteil einer Beschaffenheitsvereinbarung i.S.d. § 434 Abs. 1 S. 1 BGB ; Darstellung einer schriftlichen Angabe eines Verkäufers als Beschaffenheitsvereinbarung i.S.d. § 434 Abs. 1 S. 1 BGB; Heranziehung der Verkehrsauffassung als entscheidendes Kreterium für die Auslegung des Merkmals Unfallfreiheit; Bewertung der Beschädigung der Außenhaut eines KFZ als einen die Bagatellgrenze überschreitenden Unfall

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • IWW (Kurzinformation)

    GW-Handel - Doppelte Bagatellprüfung bei "lt. Vorbesitzer unfallfrei"

  • ra-frese.de (Kurzinformation und -anmerkung)

    Kein Rücktritt bei Unerheblichkeit eines Unfallschadens

Besprechungen u.ä.

  • ra-frese.de (Kurzinformation und -anmerkung)

    Kein Rücktritt bei Unerheblichkeit eines Unfallschadens

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des OLG Düsseldorf vom 25.02.2008, Az.: 1 U 169/07 (Bedeutung der Formulierung "unfallfrei lt. Vorbesitzer" im Gebrauchtwagenkaufvertrag; Bagatellgrenze von Unfallschäden" von RA Remigius Eberle, original erschienen in: VRR 2008, 226.

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Köln, 25.02.2009 - 17 U 76/08

    Abweisung der Klage gegen einen Kfz-Sachverständigen mangels Fehlern bei der

    Der Begriff der Unfallfreiheit im Kraftfahrzeughandel wird von der obergerichtlichen Rechtsprechung unter Berücksichtigung der Verkehrskreise dahin ausgelegt, dass Unfallfreiheit vorliegt, wenn das Fahrzeug keinen Schaden aufweist, der erheblich ist, mithin über einen Bagatell- oder Einfachschaden hinausgeht (vgl. Thüringer Oberlandesgericht, Urteil vom 20.12.2007, 1 U 535/06; OLG Karlsruhe, Urteil vom 29.08.2007, 7 U 11/07; OLG Düsseldorf, Urteil vom 25.02.2007, I-1 U 169/07, und vom 03.12.2004, I-14 U 33/04; OLG Rostock, Urteil vom 17.12.2003, 6 U 227/02; OLG Köln, Urteil vom 04.02.2003, 24 U 108/02, jeweils zitiert nach juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht