Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 26.03.2013 - I-23 U 102/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,19523
OLG Düsseldorf, 26.03.2013 - I-23 U 102/12 (https://dejure.org/2013,19523)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 26.03.2013 - I-23 U 102/12 (https://dejure.org/2013,19523)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 26. März 2013 - I-23 U 102/12 (https://dejure.org/2013,19523)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,19523) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz und Volltext)

    Fristlose Kündigung des Architektenvertrages durch den Auftraggeber

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 631; BGB § 649
    Fristlose Kündigung des Architektenvertrages durch den Auftraggeber

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Planervertrag gekündigt: Wie ist abzurechnen?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Kündigung eines Architektenvertrages

  • ra-dp.de (Kurzinformation)

    Abrechnung nach Kündigung

  • ra-dp.de (Kurzinformation)

    Abrechnung eines gekündigten Planervertrages

Besprechungen u.ä. (2)

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Architektenvertrag gekündigt: Wie sind die erbrachten Leistungen abzurechnen? (IBR 2013, 693)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Schwierige Zusammenarbeit: Bauherr kann kündigen! (IBR 2013, 692)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BauR 2013, 1698
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Stuttgart, 03.03.2015 - 10 U 62/14

    VOB-Vertrag: Auftraggeberkündigung aus wichtigem Grund; Ermittlung des

    Ein Wegfall des Vergütungsanspruchs des Auftragnehmers käme nur dann in Betracht, wenn die von ihm ausgeführten Leistungen für den insoweit darlegungs- und beweisbelasteten Auftraggeber völlig wertlos waren, weil sie nicht verwertet werden konnten (BGH, Urteil vom 25. März 1993 - X ZR 17/92, BauR 1993, 469, juris Rn. 21; OLG Düsseldorf, Urteil vom 26. März 2013 - I-23 U 102/12, BauR 2013, 1698, juris Rn. 73; Werner/Pastor, Der Bauprozess, 15. Aufl., Rn. 1755).
  • OLG Celle, 24.09.2014 - 14 U 169/13

    Architektenvertrag: Vertragskündigung auf Grund von Kommunikationsproblemen

    Es reichen auch mehrere, im Einzelfall nicht schwerwiegende Verstöße gegen Vertragspflichten aus, die in ihrer Fülle bzw. Gesamtschau zu einer derart erheblichen Erschütterung des Vertrauensverhältnisses geführt haben, dass dem Auftraggeber ein Festhalten am Architektenvertrag nicht mehr zumutbar ist (vgl. auch OLG Düsseldorf, Urteil vom 26. März 2013, - 23 U 102/12 -, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht