Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 15.05.2019 - I-24 U 171/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,22506
OLG Düsseldorf, 15.05.2019 - I-24 U 171/18 (https://dejure.org/2019,22506)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 15.05.2019 - I-24 U 171/18 (https://dejure.org/2019,22506)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 15. Mai 2019 - I-24 U 171/18 (https://dejure.org/2019,22506)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,22506) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Anwaltsblatt (Leitsatz und Entscheidungsanmerkung)

    § 667 BGB, § 675 BGB, § 86 VVG, § 43a BRAO
    Erstattete Gerichtskosten stehen Rechtsschutzversicherung zu

  • rechtsanwaltskammer-hamm.de (Leitsatz)

    BRAO § 43 a Abs. 5 i. V. m. BORA § 4
    Pflicht zur unverzüglichen Auszahlung von Fremdgeld

Besprechungen u.ä.

  • Anwaltsblatt (Leitsatz und Entscheidungsanmerkung)

    § 667 BGB, § 675 BGB, § 86 VVG, § 43a BRAO
    Erstattete Gerichtskosten stehen Rechtsschutzversicherung zu

Verfahrensgang

  • LG Düsseldorf - 6 O 7/15
  • OLG Düsseldorf, 15.05.2019 - I-24 U 171/18

Papierfundstellen

  • MDR 2019, 1156
  • AnwBl 2020, 237
  • AnwBl Online 2020, 340
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • AGH Nordrhein-Westfalen, 06.09.2019 - 2 AGH 1/19
    Demgemäß war der Rechtsanwalt zur Unterrichtung des Mandanten und der zeitnahen Auszahlung gemäß § 43a V BRAO i.V.m. § 4 BORA berufsrechtlich verpflichtet (OLG F, Beschluss v. 15.5.2019, 24 U 171/18, BeckRS 2019, 11282 [Rz. 18]).
  • OLG Hamm, 17.10.2019 - 28 U 184/18
    Die vorliegende Fallkonstellation ist nach Einschätzung des Senats mit der - obergerichtlich mehrfach entschiedenen - Sachlage vergleichbar, in der nach erfolgter Vorschusszahlung auf vom Versicherungsnehmer geschuldete (Anwalts-)Gebühren oder Gerichtskosten durch einen Rechtsschutzversicherer dem Versicherungsnehmer ein Kostenerstattungsanspruch gegen den Prozessgegner oder das Gericht zuwächst, welcher vom Kostenschuldner durch Zahlung an den Anwalt erfüllt wird (vgl. OLG Düsseldorf, Beschluss vom 15.05.2019 in BeckRS 2019, 11282; OLG Frankfurt, Urteil vom 13.03.2013 in BeckRS 2013, 21160; OLG Düsseldorf, Beschluss vom 11.02.2008 in BeckRS 2008, 10064; OLG München, Urteil vom 09.11.1998 in r+ s 1999, 158).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht