Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 16.04.2002 - 24 U 137/01   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2002,10984
OLG Düsseldorf, 16.04.2002 - 24 U 137/01 (https://dejure.org/2002,10984)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 16.04.2002 - 24 U 137/01 (https://dejure.org/2002,10984)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 16. April 2002 - 24 U 137/01 (https://dejure.org/2002,10984)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,10984) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • grundeigentum-verlag.de (Kurzinformation)

    Brandschaden - Vermieter muß Verschulden beweisen

  • prewest.de PDF (Leitsatz)

    §§ 535, 538 n.F., 548 a.F. BGB
    Regressverzicht der Feuerversicherung des Vermieters

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    BGB § 276 § 535
    Darlegungs- und Beweislast bei einem Brandschaden in einer Mietwohnung

Papierfundstellen

  • NZM 2003, 601 (Ls.)
  • ZMR 2003, 734
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Düsseldorf, 16.03.2004 - 24 U 225/03

    Feuerversicherung: Fahrlässigkeit des Mieters bei Verlassen der Wohnung bei

    Das Landgericht hat übersehen, dass Versicherungsschutz für die Mietsache durch eine Gebäudeversicherung bestand und dass nach der obergerichtlichen Rechtsprechung die ergänzende Vertragsauslegung des Gebäudeversicherungsvertrages einen konkludenten Regressverzicht des Versicherers für die Fälle ergibt, in denen der Wohnungsmieter einen Brandschaden durch einfache Fahrlässigkeit verursacht hat, wobei nicht danach zu unterscheiden ist, ob der Mieter die Versicherungskosten ganz oder teilweise zu tragen hat (vgl. BGH NJW 2001, 1353 und VersR 2001, 856 sowie Senat in ZMR 2003, 734).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht