Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 16.05.2018 - I-3 Wx 76/18   

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    PStG § 48
    Zulässigkeit der Berichtigung der Eintragung eines türkischen Staatsangehörigen als Vater eines Kindes einer deutschen Mutter im Geburtenregister nach Feststellung der Vaterschaft eines anderen Beteiligten

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Zulässigkeit der Berichtigung der Eintragung eines türkischen Staatsangehörigen als Vater eines Kindes einer deutschen Mutter im Geburtenregister nach Feststellung der Vaterschaft eines anderen Beteiligten; Zulässigkeit einer Zwischenverfügung bei Annahme einer Grunddienstbarkeit durch das Grundbuchamt

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • VG Magdeburg, 16.11.2018 - 4 B 328/18

    Einstweilige Anordnung gegen aufenthaltsbeendende Maßnahmen nach der Anerkennung

    ZGB gilt ein 300 Tage nach Rechtskraft einer Ehescheidung geborenes Kind als Kind des geschiedenen Ehemannes (vgl. OLG Düsseldorf, Beschluss vom 16.05.2018 - I-3 Wx 76/18 -, juris, BGH, Beschluss vom 19.07.2017, a. a. O.).

    Das OLG Düsseldorf (Beschluss vom 16.05.2018 - I-3 Wx 76/18, 3 Wx 76/18 -, juris) vertritt die Auffassung, dass eine in der Türkei erfolgte Ehescheidung an der Anwendbarkeit des § 1592 Nr. 1 BGB nichts ändert, wenn im Zeitpunkt der Geburt eine nach § 107 Abs. 1 FamFG erforderliche Entscheidung der Landesjustizverwaltung über die Anerkennung der Ehescheidung noch nicht vorlag.

    Danach (Art. 286 türk. ZGB) ist eine Beseitigung der Vaterschaft des Ehemannes nur im Wege eines gerichtlichen Anfechtungsverfahrens vorgesehen (OLG Düsseldorf, Beschluss vom 16.05.2018, a. a. O.).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht