Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 28.03.2003 - I-16 U 79/02   

Volltextveröffentlichungen (10)

  • Judicialis
  • Deutsches Notarinstitut

    AktG §§ 130, 241 Nr. 2
    Keine Pflicht zur Überwachung der Stimmauszählung durch den

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Keine Pflicht des beurkundenden Notars zur Überwachung der Stimmauszählung in der HV ("Goldzack AG")

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Zu den Pflichten des Notars bei der Protokollierung des Abstimmungsergebnisses in einer Hauptversammlung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zur Nichtigkeit bzw. Anfechtbarkeit von Beschlüssen der Hauptversammlung einer Aktiengesellschaft

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Nichtigkeitsfeststellung von Aktionärsbeschlüssen aufgrund fehlender Beurkundung; Einsichtnahme in Aktionärsverzeichnis; Abstimmung durch Stimmkartenverfahren; Bezug der zu protokollierenden eigenen Wahrnehmungen des Notars auf das Abstimmungsergebnis; Prüfungspflichten und Hinweispflichten eines Notars

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    AktG § 130 Abs. 2, § 241 Nr. 2
    Keine Pflicht des beurkundenden Notars zur Überwachung der Stimmauszählung in der Hauptversammlung ("Goldzack AG")

Besprechungen u.ä. (2)

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    AktG §§ 130, 241 Nr. 2; BeurkG §§ 36, 37
    Keine Pflicht des beurkundenden Notars zur Überwachung der Stimmauszählung in der HV ("Goldzack AG")

  • WuB Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb 11,50 €) (Entscheidungsbesprechung)

    Notarielle Beurkundung von Hauptversammlungsbeschlüssen; Prüfungs- und Überwachungspflichten des Notars

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 2002, 1621
  • ZIP 2003, 1147
  • DNotZ 2003, 775
  • WM 2003, 1266
  • DB 2003, 1562
  • NZG 2003, 816



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (16)  

  • BGH, 16.02.2009 - II ZR 185/07

    Kirch/Deutsche Bank

    Das von der Revision zur Stützung ihrer Ansicht angeführte Urteil des Landgerichts Wuppertal (ZIP 2002, 1621) ist vom Oberlandesgericht Düsseldorf (ZIP 2003, 1147) zu Recht aufgehoben worden.
  • BGH, 21.10.2014 - II ZR 330/13

    Aktiengesellschaft: Voraussetzungen der Wirksamkeit einer Satzungsbestimmung über

    Aus anderen Gründen nichtige Beschlüsse muss er aber aufgrund seiner Beurkundungspflicht beurkunden und darf nicht anstelle des nach §§ 245 ff. AktG berufenen Richters die Mangelhaftigkeit von Beschlüssen feststellen (OLG Düsseldorf, NZG 2003, 816; Würthwein in Spindler/Stilz, AktG, 2. Aufl., § 241 Rn. 109; aA MünchKommAktG/Hüffer, 3. Aufl., § 241 Rn. 96 für evident nichtige Beschlüsse).
  • OLG Frankfurt, 20.10.2010 - 23 U 121/08

    Überprüfung von Hauptversammlungsbeschlüssen einer Aktiengesellschaft:

    Der Bundesgerichtshofs (a.a.O.) hat sich dabei - ebenso wie das Landgericht - ausdrücklich der Rechtsauffassung des vom Kläger zu 1) kritisierten Oberlandesgerichts Düsseldorf (ZIP 2003, 1147) angeschlossen und zur Begründung angeführt, dass die für § 241 Nr. 2 AktG relevanten Protokollierungspflichten des Notars in § 130 AktG abschließend geregelt sind.
  • OLG Stuttgart, 10.11.2004 - 20 U 16/03

    Anfechtungsklage gegen Aufsichtsratswahlbeschlüsse einer Aktiengesellschaft:

    Auch wenn man eine Pflicht des Notars zur summarischen Rechtsmäßigkeitskontrolle annimmt (OLG Düsseldorf AG 2003, 510; OLG Hamburg NZG 2003, 978; Kubis in MünchKomm. AktG § 130 Rn. 31; Hüffer, AktG, 6. Aufl., § 130 Rn. 12), führt ein Verstoß nicht zum Fehlen der Beurkundung und der Nichtigkeit des Beschlusses.

    Die Pflicht des Notars zur Rechtmäßigkeitskontrolle ist keine aktienrechtliche Pflicht, sondern eine beurkundungsrechtliche Verpflichtung, deren Rechtsfolgen sich nach dem BeurkG und der BNotO richten (OLG Düsseldorf NZG 2003, 816; OLG Hamburg NZG 2003, 978; Kubis in MünchKomm. AktG § 130 Rn. 31).

    Dem Wortlaut der Norm ist nicht zu entnehmen, dass sich die zu protokollierenden eigenen Wahrnehmungen des Notars nicht auf das vom Versammlungsleiter verkündete Abstimmungsergebnis beziehen dürfen, sondern sich auch auf dessen Ermittlung erstrecken müssten (OLG Düsseldorf NZG 2003, 816; Hüffer, AktG, 6. Aufl., § 130 Rn. 19; a.A. Kubis in MünchKomm. AktG § 130 Rn. 35).

  • OLG Frankfurt, 24.06.2009 - 23 U 90/07

    Hauptversammlungsbeschlüsse der Aktiengesellschaft: Verweigerung einer

    Insoweit liegt eine gesetzlich vorgesehene Funktionstrennung vor (OLG Düsseldorf WM 2003, 1266 ff.).
  • LG Frankfurt/Main, 21.12.2005 - 9 O 98/03

    Anfechtung von Hauptversammlungsbeschlüssen von Aktiengesellschaften nur nach

    Vielmehr ist der Notar auf die sich aus § 130 Abs. 2 AktG ergebenden Verpflichtungen zur Protokollierung beschränkt (OLG Düsseldorf ZIP 2003, 1147 , dazu EWiR 2003, 737 (Sust mann) ; OLG Hamburg ZIP 2003, 2076 = NZG 2003, 978 , dazu EWiR 2003, 1169 (Korsten) ).
  • LG Frankfurt/Main, 19.06.2008 - 5 O 158/07

    Aktiengesellschaft: Nichtigkeit eines Jahresabschlusses wegen Fehlens von

    Die Kammer folgt hier zunächst der Ansicht des OLG Düsseldorf im seinem Berufungsurteil vom 28.03.2003 - 16 U 79/02 - (AG 2003, 510) zum Urteil des LG Wuppertal v. 26.2.2002 (AG 2202, 567).
  • OLG Frankfurt, 21.03.2006 - 10 U 17/05

    Hauptversammlungsbeschluss einer Aktiengesellschaft über die Wahl von

    Die notariell aufgenommene Niederschrift über eine Hauptversammlung (§ 130 AktG) erbringt zwar einen Beweis als öffentliche Urkunde i. S. d. § 415 ZPO (Hüffer, a.a.O., § 130 Rdn. 1; MünchKomm-Kubis, a.a.O., § 130 Rdn. 1 m. Hinw. auf BGH NJW 1994, 320, 321 = WM 1993, 2244, 2245 f.; OLG Düsseldorf ZIP 2003, 1147, 1150) und begründet damit grundsätzlich vollen Beweis des beurkundeten Vorganges; der Beweis, dass der Vorgang unrichtig beurkundet sei, ist aber zulässig (§ 415 II ZPO).
  • OLG Stuttgart, 06.05.2004 - 20 U 16/03

    Anfechtung eines AG-Hauptversammlungsbeschlusses zu einer Aufsichtsratswahl:

    Dem Wortlaut der Norm ist nicht zu entnehmen, dass sich die zu protokollierenden eigenen Wahrnehmungen des Notars nicht auf das vom Versammlungsleiter verkündete Abstimmungsergebnis beschränken dürfen, sondern sich auch auf dessen Ermittlung erstrecken müssten (OLG Düsseldorf NZG 2003, 816).
  • OLG Stuttgart, 27.11.2003 - 18 WF 190/03

    Familiensache: Zuweisung der Ehewohnung an den betreuenden Elternteil;

    Auf sein Vorbringen zu den Ursachen des Konflikts kommt es nicht entscheidend an (OLG Schleswig OLGR 2003, 464).
  • OLG Frankfurt, 20.10.2009 - 5 U 22/09

    Aktiengesellschaft: Anfechtungs- und Nichtigkeitsklagen außenstehender Aktionäre

  • OLG Frankfurt, 06.04.2009 - 5 W 8/09

    Aktienrecht: Freigabeverfahren für die Handelsregistereintragung angefochtener

  • OLG Frankfurt, 06.04.2009 - 5 W 7/09

    Nichtigkeits- und Anfechtungsklage gegen Beschlüsse einer Aktiengesellschaft;

  • OLG Frankfurt, 26.02.2007 - 5 W 3/07

    Aktiengesellschaft: Nichtigkeit von Hauptversammlungsbeschlüssen; Anforderungen

  • LG Konstanz, 26.02.2003 - 5 O 329/02

    Zu den Wirkungen einer Pflichtteilsstrafklausel beim gemeinschaftlichen

  • LG München I, 30.08.2012 - 5 HKO 1378/12

    Aktiengesellschaft: Nichtigkeit des Hauptversammlungsbeschlusses infolge

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht