Rechtsprechung
   OLG Dresden, 06.04.2001 - 6 U 780/00   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2001,14135
OLG Dresden, 06.04.2001 - 6 U 780/00 (https://dejure.org/2001,14135)
OLG Dresden, Entscheidung vom 06.04.2001 - 6 U 780/00 (https://dejure.org/2001,14135)
OLG Dresden, Entscheidung vom 06. April 2001 - 6 U 780/00 (https://dejure.org/2001,14135)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,14135) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Ersatz des aus der Verzögerung und Ablehnung einer beantragten Baugenehmigung entstandenen Schadens; Angemessenheit eines Bearbeitungszeitraums von mehr als einem Jahr; Bindungswirkung rechtskräftiger Urteile für die Gerichte anderer Gerichtszweige; Erfordernis einer besonderen Beziehung zwischen einer verletzten Amtspflicht und dem geschädigten "Dritten"; Zwingende Annahme von Verschulden bei einem objektiven Rechtsirrtum; Verletzung einer Schadensabwendungspflicht durch Unterlassen der Erhebung einer Untätigkeitsklage; Übergehen eines Feststellungsantrags bei dem Erlass eines Teilgrundurteils über einen Leistungsantrag

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • BGH, 11.01.2007 - III ZR 294/05

    Zurechnung des Verschuldens eines mit Straßenbauarbeiten beauftragten

    Die Bedeutung einer solchen Feststellung ist vergleichbar mit derjenigen eines Grundurteils für das spätere Betragsverfahren (vgl. BGH aaO, m.w.N.; OLG München, Urteil vom 21. November 2002 - 1 U 5247/01 - juris Rn. 60, insoweit nicht in VersR 2004 1319 f und OLGR 2004, 249 ff abgedruckt; OLG Dresden, Urteil vom 6. April 2001 - 6 U 780/00 - juris Rn. 131).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht