Rechtsprechung
   OLG Dresden, 11.07.2007 - 8 U 1000/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,17739
OLG Dresden, 11.07.2007 - 8 U 1000/07 (https://dejure.org/2007,17739)
OLG Dresden, Entscheidung vom 11.07.2007 - 8 U 1000/07 (https://dejure.org/2007,17739)
OLG Dresden, Entscheidung vom 11. Juli 2007 - 8 U 1000/07 (https://dejure.org/2007,17739)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,17739) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Justiz Sachsen

    Direkte Verlinkung leider nicht möglich. Bitte geben Sie das Aktenzeichen in das Suchformular auf der Folgeseite ein.

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz und Volltext)

    Sachbefassungszuständigkeit und Entscheidungszuständigkeit des Oberlandesgerichts bei Weiterleitung von Akten durch das als Berufungsgericht angerufene Landgericht an das Oberlandesgericht; Folgen einer Weitergabe der Akten ohne Gewährung rechtlichen Gehörs; Pficht des ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    GVG § 119 Abs. 1 Nr. 1b
    Unzulässige Weiterleitung eines Prozesskostenhilfeantrags an das Oberlandesgericht unter Hinweis auf § 119 Abs. 1 Nr. 1b GVG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

  • AG Stollberg - 2 C 32/06
  • LG Chemnitz - 6 S 162/07
  • OLG Dresden, 11.07.2007 - 8 U 1000/07
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Karlsruhe, 19.09.2007 - 13 U 137/06
    Bei dieser Sachlage liegt keine Fallgestaltung vor, wie sie der Entscheidung des OLG Dresden vom 11.07.2007 - Aktenzeichen: 8 U 1000/07 - (zitiert nach Juris) zugrunde lag und bei der angenommen wurde, dass eine Sachbefassungs- und Entscheidungszuständigkeit des Oberlandesgerichts nicht begründet wurde und die Sache deshalb an das Landgericht zur weiteren Behandlung und Entscheidung in eigener Zuständigkeit zurückzugeben sei.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht