Rechtsprechung
   OLG Dresden, 15.05.1999 - 8 W 851/98   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1999,2883
OLG Dresden, 15.05.1999 - 8 W 851/98 (https://dejure.org/1999,2883)
OLG Dresden, Entscheidung vom 15.05.1999 - 8 W 851/98 (https://dejure.org/1999,2883)
OLG Dresden, Entscheidung vom 15. Mai 1999 - 8 W 851/98 (https://dejure.org/1999,2883)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1999,2883) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    ZPO §§ 253 Abs. 2 Nr. 2 256 Abs. 1
    Rechtsschutz bei Prüfungsentscheidungen staatlich nicht anerkannter Ergänzungsschulen - "Europa Management Assistent"

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Zulässigkeit; Leistungsklage; Feststellungsklage; Prüfungsentscheidung; Ausbildung; Ergänzungsschule

  • Wolters Kluwer

    Leistungsklage; Prüfungsentscheidungen; Ergänzungsschule; Rechtsweg; Zivilgericht; Feststellungsklage; Zulässigkeit

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

  • LG Leipzig - 8 O 6403/97
  • OLG Dresden, 15.05.1999 - 8 W 851/98
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Dresden, 29.03.2000 - 8 U 477/00

    Schulvertrag; Kündigung

    Die als Vergleichsmaßstab heranzuziehenden gesetzlichen Regelungen sind dem Dienstvertragsrecht (§§ 611 ff. BGB) zu entnehmen, da es sich bei dem Schulvertrag um einen Dienstvertrag handelt (vgl. Senat, Beschluss vom 15.05.1999, Az. 8 W 851/98, in Juris gespeichert; Vogel, Das Recht der Schulen und Heime in freier Trägerschaft, 2. Aufl., S. 193 f.).
  • OLG Koblenz, 06.10.2005 - 5 U 897/04

    Anforderungen an ein durch eine private Kosmetikschule auszustellendes

    Eine solche Bindung entspricht den für öffentliche Schulen anerkannten Leitlinien, die im Verhältnis der Parteien kraft stillschweigender Vereinbarung (§ 133, 157 BGB ) Geltung erlangt haben (OLG Dresden SächsVBl 2000, 277).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht