Rechtsprechung
   OLG Dresden, 20.01.1998 - 14 W 1516/97   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1998,3791
OLG Dresden, 20.01.1998 - 14 W 1516/97 (https://dejure.org/1998,3791)
OLG Dresden, Entscheidung vom 20.01.1998 - 14 W 1516/97 (https://dejure.org/1998,3791)
OLG Dresden, Entscheidung vom 20. Januar 1998 - 14 W 1516/97 (https://dejure.org/1998,3791)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1998,3791) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz und Volltext)

    Zulässigkeit des Rechtsweges; Zuständigkeit der Zivilgerichtsbarkeit; Unterlassung der Ausstrahlung eines Hörfunkprogramms ; Zuweisung einer Hörfunkfrequenz; Rechtsweg bei Verwaltungshandeln mit Doppelnatur

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    GVG § 13; UWG § 1; MDR-Staatsvertrag § 3 Abs. 3
    Rechtsweg für eine Streitigkeit privater Rundfunkveranstalter

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1998, 558
  • MMR 1998, 213
  • K&R 1998, 164
  • afp 1998, 325
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Dresden, 10.02.1999 - 14 W 1219/98

    Streitwertbestimmung bei Streit konkurrierender Hörfunksender über die

    Zugleich haben sie jedoch geltend gemacht, die in der Klageschrift angegebenen Umsatzverluste von ca. 17.000.000 DM bezögen sich nicht - wie irrtümlich vorgetragen - allein auf die drei Klägerinnen des Hauptsacheverfahrens, sondern seien die geschätzten jährlichen Umsatzverluste für insgesamt sechs Hörfunksender, nämlich die drei Klägerinnen des Hauptsacheverfahrens sowie R , S und E Sachsen, die gemeinsam das vorangegangene Verfügungsverfahren (LG Leipzig 5 0 8068/97, vgl. auch OLG Dresden 14 W 1516/97) betrieben haben.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht