Rechtsprechung
   OLG Dresden, 20.08.2018 - 4 U 644/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,39695
OLG Dresden, 20.08.2018 - 4 U 644/18 (https://dejure.org/2018,39695)
OLG Dresden, Entscheidung vom 20.08.2018 - 4 U 644/18 (https://dejure.org/2018,39695)
OLG Dresden, Entscheidung vom 20. August 2018 - 4 U 644/18 (https://dejure.org/2018,39695)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,39695) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Justiz Sachsen

    Direkte Verlinkung leider nicht möglich. Bitte geben Sie das Aktenzeichen in das Suchformular auf der Folgeseite ein.

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    VVG a.F. § 5a ; BGB § 242
    Verwirkung des Widerspruchsrechts des Versicherungsnehmers einer Kapitallebensversicherung

  • rechtsportal.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Verwirkung des Widerspruchsrechts des Versicherungsnehmers einer Kapitallebensversicherung

  • Jurion (Kurzinformation)

    Verwirkung des Widerspruchsrechts des Versicherungsnehmers einer Kapitallebensversicherung

Verfahrensgang

  • LG Dresden - 8 O 1903/17
  • OLG Dresden, 20.08.2018 - 4 U 644/18

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2019, 290
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OLG Dresden, 09.07.2020 - 4 U 800/20
    Der Bereicherungsanspruch des Klägers ist gemäß § 242 BGB wegen widersprüchlichen Verhaltens ausgeschlossen; eine daran anknüpfende Verwirkung des Widerspruchsrechtes kommt auch bei einer unwirksamen Belehrung in Betracht, wenn "besonders gravierende Umstände" vorliegen (vgl. hierzu BGH, Beschl. v. 27.01.2016 - IV ZR 130/15; vgl. Senat, Urt. v. 29.11.2016 - 4 U 677/16; Beschl. v. 20.08.2018 - 4 U 644/18 - juris).
  • OLG München, 28.02.2020 - 25 U 1356/19

    Treuwidrige Widerspruchsausübung wegen Verwirkung des Widerspruchsrechts

    Die Annahme eines rechtsmissbräuchlichen Verhaltens kommt allerdings auch bei nicht ordnungsgemäßer Belehrung in Betracht (BGH, 27.01.2016 - IV ZR 130/15; BGH, 29.07.2015 - IV ZR 384/14, r+s 2015, 435: offengelassen für nur marginale Fehler in der Widerspruchsbelehrung; Senat, 22.11.2018 - 25 U 3563/17 [die Nichtzulassungsbeschwerde dagegen wurde vom BGH zurückgewiesen: 26.06.2019 - IV ZR 297/18; OLG Hamm, 13.01.2017 - 20 U 159/16 [die Nichtzulassungsbeschwerde dagegen wurde vom BGH zurückgewiesen: 06.12.2017 - IV ZR 51/17]; Senat, 18.02.2019 - 25 U 30/19; Senat, 12.02.2019 - 25 U 3534/18; Senat, 23.10.2018 - 25 U 2138/18; Senat, 31.08.2018 - 25 U 607/18; Senat, 10.07.2018 - 25 U 685/18; Senat, 17.04.2018 - 25 U 373/18; Senat, 13.04.2018 - 25 U 2581/16; Senat, 15.01.2018 - 25 U 3770/17; Senat, 21.04.2015 - 25 U 3877/11; OLG Hamm, 20.03.2019 - 20 U 15/19, VersR 2019, 1133; OLG Hamm, 19.09.2018 - I20 U 102/18; OLG Karlsruhe, 30.05.2018 - 12 U 14/18; OLG Karlsruhe, 06.12.2016 - 12 U 137/16; OLG Düsseldorf, 24.10.2016 - I-4 U 131/16; KG, 12.04.2016 - 6 U 102/15g; OLG Köln, 26.02.2016 - 20 U 178/15; OLG Dresden, 20.08.2018 - 4 U 644/18; OLG Dresden, 26.08.2015 - 7 U 146/15, VersR 2015, 1498; OLG Frankfurt/Main, 19.10.2015 - 3 U 49/15; OLG Stuttgart, 06.11.2014 - 7 U 147/10, VersR 2015, 878; OLG Frankfurt/Main, 19.11.2015 - 3 U 49/15).
  • OLG Dresden, 04.03.2019 - 4 U 1987/18

    Anforderungen an die Widerspruchsbelehrung beim Abschluss eines

    Der Bereicherungsanspruch des Klägers ist gemäß § 242 BGB wegen widersprüchlichen Verhaltens ausgeschlossen; eine daran anknüpfende Verwirkung des Widerspruchsrechtes kommt auch bei einer unwirksamen Belehrung in Betracht, wenn "besonders gravierende Umstände" vorliegen (vgl. hierzu BGH, Beschl. v. 27.01.2016 - IV ZR 130/15; vgl. Senat, Urt. v. 29.11.2016 - 4 U 677/16; Beschl. v. 20.08.2018 - 4 U 644/18 - juris).
  • OLG München, 04.12.2019 - 25 U 2301/19

    Zum rechtsmissbräuchlichen Verhaltens bei nicht ordnungsgemäßer Belehrung

    Die Annahme eines rechtsmissbräuchlichen Verhaltens kommt allerdings auch bei nicht ordnungsgemäßer Belehrung in Betracht (BGH, Beschluss vom 27.01.2016 - Az. IV ZR 130/15; BGH, Urteil vom 29.07.2015 - Az. IV ZR 384/14, r+s 2015, 435: offengelassen für nur marginale Fehler in der Widerspruchsbelehrung OLG Hamm, Urteil vom 13.01.2017 - Az. 20 U 159/16 - die Nichtzulassungsbeschwerde wurde vom BGH am 06.12.2017 unter Az. IV ZR 51/17 zurückgewiesen; Senat, Urteil vom 31.08.2018 -Az. 25 U 607/18; OLG Hamm, Beschluss vom 19.09.2018 -Az. I -20 U 102/18; OLG Karlsruhe, Urteil vom 30.05.2018 - Az. 12 U 14/18 OLG Karlsruhe, Urteil vom 06.12.2016 - Az. 12 U 137/16 OLG Düsseldorf, Beschluss vom 24.10.2016 - Az. I-4 U 131/16; KG, Urteil vom 12.04.2016 - Az. 6 U 102/15 - rechtskräftig; OLG Köln, Urteil vom 26.02.2016 - Az. 20 U 178/15; OLG Dresden, Beschluss vom 20.08.2018 - Az.4 U 644/18; OLG Dresden, Urteil vom 26.08.2015 - Az. 7 U 146/15, VersR 2015, 1498; OLG Frankfurt/Main, Urteil vom 19.10.2015 - Az. 3 U 49/15; OLG Stuttgart, Urteil vom 06.11.2014 - Az. 7 U 147/10 - VersR 2015, 878; LG Wiesbaden, Urteil vom 12.02.2015 - Az. 9 O 116/14, bestätigt durch OLG Frankfurt/Main, Urteil vom 19.11.2015 - Az. 3 U 49/15 BGH, Beschlüsse vom 11.11.2015 und 13.01.2016 - Az. IV ZR 117/15, BeckRS 2016, 02174, NJW 2016, 375 für die Belehrung nach § 8 VVG a.F.; BGH, Beschluss vom 23.01.2018 - Az. XI ZR 298/17, Rn. 16, juris, zu Belehrungen in Verbraucherdarlehensverträgen).
  • LG Aachen, 31.01.2019 - 9 O 168/18

    Ausübung des Widerspruchs durch den Versicherungsnehmer bei Abschluss eines

    Es besteht jedoch kein Grund, im Rahmen der Gesamtabwägung nicht auch zu berücksichtigen, dass andere Rechte unabhängig von der Kenntnis des Anspruchsinhabers aus Gründen der Rechtssicherheit nach Ablauf einer langen Zeit erlöschen (vgl. etwa aus der Rechtsprechung der Oberlandesgerichte zum Versicherungsrecht OLG Dresden, Beschluss vom 3. Januar 2018, 4 U 1235/17, und vom 20.08.2018, 4 U 644/18, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht