Rechtsprechung
   OLG Dresden, 23.10.2014 - 8 U 450/14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,49438
OLG Dresden, 23.10.2014 - 8 U 450/14 (https://dejure.org/2014,49438)
OLG Dresden, Entscheidung vom 23.10.2014 - 8 U 450/14 (https://dejure.org/2014,49438)
OLG Dresden, Entscheidung vom 23. Januar 2014 - 8 U 450/14 (https://dejure.org/2014,49438)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,49438) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (11)

  • KG, 27.03.2017 - 8 U 87/16

    Verwirkung des Widerrufsrechtes bei abgelöstem Darlehen

    Eine treuwidrige Verheimlichung des Mangels fällt ihr jedenfalls nicht zur Last, weil sie nicht zu einer Nachbelehrung verpflichtet war (vgl. OLG Dresden, Urteil vom 23.10.2014 - 8 U 450/14 - juris Tz. 45: Obliegenheit; s. a. BGH, Urteil vom 12.7.2016 - XI ZR 564/15 - Tz. 41).
  • OLG Saarbrücken, 03.11.2016 - 4 U 54/15

    Anforderungen an die Widerrufsbelehrung beim Abschluss eines

    Darüber hinaus kommt auch der Frage der Schutzwürdigkeit der Gegenseite Bedeutung zu; es ist im Einzelfall eine Gesamtabwägung vorzunehmen (OLG Dresden, Urteil vom 23.10.2014 - 8 U 450/14; Roth/Schubert im Münchener Kommentar, BGB, Rn. 290 f. zu § 242).
  • KG, 20.02.2017 - 8 U 31/16

    Wirksamer Widerruf eines Altvertrages über einen Verbraucherkredit zur

    Insoweit kommt nur eine Obliegenheitsverletzung der Beklagten in Betracht (vgl. OLG Dresden, Urteil vom 23.10.2014 - 8 U 450/14 - zitiert nach juris Tz. 45; s. a. BGH, Urteil vom 12.7.2016 - XI ZR 564/15 - Tz. 41: Nachbelehrung möglich und zumutbar).
  • OLG Brandenburg, 23.12.2015 - 4 U 146/14

    Darlehensfinanzierte Beteiligung an einem Medienfonds: Rückabwicklung nach

    Insoweit ist - anders als etwa das OLG Frankfurt in dem von der Beklagten als Anlage B 29 eingereichten Urteil vom 7. März 2014 (19 U 275/12; vgl. aber auch OLG Frankfurt, Urteil vom 24. November 2014 - 23 U 41/14 -, OLG Karlsruhe, Urteil vom 14. April 2015 - 17 U 57/14 - und OLG Dresden, Urteil vom 23. Oktober 2014 - 8 U 450/14 -, die eine Anrechnung ablehnen) - auf die gesamten Einlageleistungen des Anlegers abzustellen, also die aus eigenen Mitteln und Fremdkapital beglichene Zeichnungssumme zuzüglich Agio.

    Etwaige gesellschaftsrechtliche Schwierigkeiten bei der Übertragung der Fondsbeteiligung des Klägers - die Beklagte verweist auf die nach § 15 Ziffer 1 Satz 3 des Gesellschaftsvertrages erforderliche Zustimmung der geschäftsführenden Gesellschafterin - fallen auch im Bereich der Rückabwicklung nach Widerruf (im Falle der schadensersatzrechtlichen Rückabwicklung wegen fehlerhafter Anlageberatung gilt dies ohnehin, siehe nur BGH, Urteil vom 10. Juli 2012 - XI ZR 272/10 - Rdnr. 12 m.w.N. sowie Senatsurteile vom 21. April 2010 - 4 U 84/09 -, 16. Juni 2010 - 4 U 154/09 -, 28. Juli 2010 - 4 U 1/10 - und vom 31. August 2011 - 4 U 89/10 -) in den Risikobereich der beklagten Bank als Unternehmer und nicht in denjenigen des Verbrauchers (ebenso: OLG Dresden, Urteil vom 23. Oktober 2014 - 8 U 450/14 - Rdnr. 56).

  • OLG Köln, 13.04.2016 - 13 U 241/15

    Anforderungen an die Widerrufsbelehrung beim Abschluss eines

    Soweit in der Rechtsprechung insbesondere unter Bezugnahme auf das Urteil des VII. Zivilsenats des BGH vom 23. Januar 2014 - VII ZR 177/13 (BGH aaO, juris Rdn.. 14, 15) besonderer Vortrag dazu verlangt worden ist, dass entsprechend dem Vertrauen auch disponiert worden ist (vgl.: OLG Nürnberg Beschluss vom 08. Februar 2016 - 14 U 895/15 - Rn. 51,- , juris ' OLG Frankfurt, Urteil vom 27. Januar 2016 - 17 U 16/15 -, Rn.,- 33 juris; Brandenburgisches Oberlandesgericht, Urteil vom 20. Januar 2016 - 4 U 79/15 -, Rn. 67-, juris; OLG Stuttgart, Urteil vom 24. November 2015 - 6 U 140/14 - Rn 54, juris; OLG Frankfurt, Urteil vom 26. August 2015 - 17 U 202/14 -, Rn. 36 -, juris; OLG Dresden, Urteil vom 23. Oktober 2014 - 8 U 450/14 - Rn. 373, juris ), vermag dies für die hier vorliegende Konstellation nicht zu überzeugen.
  • KG, 09.02.2017 - 8 U 57/16

    Rückabwicklungsprozess nach Widerruf eines grundschuldbesicherten

    Insoweit kommt nur eine Obliegenheitsverletzung der Beklagten in Betracht (vgl. OLG Dresden, Urteil vom 23.10.2014 - 8 U 450/14 - zitiert nach juris Tz. 45; s. a. BGH, Urteil vom 12.7.2016 - XI ZR 564/15 - Tz. 41: Nachbelehrung möglich und zumutbar).
  • OLG Köln, 20.06.2016 - 13 U 87/16
    Soweit in der Rechtsprechung insbesondere unter Bezugnahme auf das Urteil des VII. Zivilsenats des BGH vom 23. Januar 2014 - VII ZR 177/13 (BGH aaO, juris Rdn. 14, 15) besonderer Vortrag dazu verlangt worden ist, dass entsprechend dem Vertrauen auch disponiert worden ist (vgl.: OLG Nürnberg Beschluss vom 08. Februar 2016 - 14 U 895/15 - Rn. 51,- , juris ' OLG Frankfurt, Urteil vom 27. Januar 2016 - 17 U 16/15 -, Rn.,- 33 juris; Brandenburgisches Oberlandesgericht, Urteil vom 20. Januar 2016 - 4 U 79/15 -, Rn. 67-, juris; OLG Stuttgart, Urteil vom 24. November 2015 - 6 U 140/14 - Rn 54, juris; OLG Frankfurt, Urteil vom 26. August 2015 - 17 U 202/14 -, Rn. 36 -, juris; OLG Dresden, Urteil vom 23. Oktober 2014 - 8 U 450/14 - Rn. 373, juris ), vermag dies für die hier vorliegende Konstellation nicht zu überzeugen.
  • OLG Düsseldorf, 14.10.2016 - 14 U 35/16

    Rechtsmissbräuchlichkeit der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich eines

    Fast vier Jahre nach Veröffentlichung des Urteils vom 15. Dezember 2009 musste die Beklagte unter diesen Umständen nicht mehr mit der Ausübung des Widerrufsrechts in Bezug auf ein Darlehen rechnen, das im Zeitpunkt der Veröffentlichung der Entscheidung bereits zurückgezahlt worden war (Senat, a.a.O., a.A. OLG Karlsruhe, Urt. v. 14. April 2015 - 17 U 57/14, ZIP 2015, 1011-1013; OLG Frankfurt, Urt. vom 26. August 2015 - 17 U 202/14, MDR 2015, 1409-1411; OLG Dresden, Urt. v. 23. Oktober 2014 - 8 U 450/14, juris).
  • OLG Düsseldorf, 01.01.2016 - 14 U 35/16

    Rechtsmissbräuchlichkeit des Widerrufs eines Verbraucherdarlehensvertrages

    Fast vier Jahre nach Veröffentlichung des Urteils vom 15. Dezember 2009 musste die Beklagte unter diesen Umständen nicht mehr mit der Ausübung des Widerrufsrechts in Bezug auf ein Darlehen rechnen, das im Zeitpunkt der Veröffentlichung der Entscheidung bereits zurückgezahlt worden war (Senat, a.a.O., a.A. OLG Karlsruhe, Urt. v. 14. April 2015 - 17 U 57/14, ZIP 2015, 1011-1013; OLG Frankfurt, Urt. vom 26. August 2015 - 17 U 202/14, MDR 2015, 1409-1411; OLG Dresden, Urt. v. 23. Oktober 2014 - 8 U 450/14, juris).
  • OLG Naumburg, 29.07.2015 - 5 U 59/15

    Widerruf eines Darlehensvertrags: Vertrauensschutz bei Weglassen der in der

    Der Verzug hat mithin die Gebühr nicht ausgelöst; diese war bereits angefallen (OLG Dresden, Urteil vom 23. Oktober 2014, 8 U 450/14).
  • LG Bonn, 01.07.2016 - 17 O 228/15

    Widerruf der auf Abschluss eines Darlehensvertrages gerichteten

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht