Rechtsprechung
   OLG Dresden, 26.01.2004 - 1 U 2167/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,24697
OLG Dresden, 26.01.2004 - 1 U 2167/03 (https://dejure.org/2004,24697)
OLG Dresden, Entscheidung vom 26.01.2004 - 1 U 2167/03 (https://dejure.org/2004,24697)
OLG Dresden, Entscheidung vom 26. Januar 2004 - 1 U 2167/03 (https://dejure.org/2004,24697)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,24697) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • OLG München, 26.04.2013 - 10 U 3879/12

    Umfang des Schadensersatzes für Unfallschäden eines geleasten Fahrzeugs

    Umsatzsteuer ist dem wie hier nicht vorsteuerabzugsberechtigten Leasingnehmer zu erstatten, wenn und soweit sie tatsächlich angefallen ist (so OLG Dresden, Beschluss vom 26.1.2004, 1 U 2167/03 - neues Recht; Eggert, VA 2005, 172, 173; Palandt/Heinrichs, BGB , 72. Aufl. 2013, § 249 Rd. 26).
  • OLG Brandenburg, 10.10.2019 - 12 U 102/19

    Ersatzfähigkeit der Mehrwertsteuer auf ein unfallbedingt angeschafftes

    Zu den für die Wiederherstellung erforderlichen Kosten gehört auch die Umsatzsteuer, wenn der Leasingnehmer nicht vorsteuerabzugsberechtigt ist (vgl. OLG Hamm VersR 2002, 858; OLG Hamm NJW-RR 2003, 774; OLG München NJW 2013, 3728; OLG Dresden, Beschluss v. 26.01.2004 - 1 U 2167/03).
  • AG Leipzig, 28.10.2004 - 114 C 4968/04
    Es kommt im Rahmen der zu ersetzenden Herstellungskosten im Sinne des § 249 BGB nicht darauf an, ob die Mietwagenkosten bereits beglichen wurden oder nicht (OLG Dresden, 1 U 2167/03) .
  • LG Leipzig, 18.02.2005 - 16 S 6346/04
    Kann der Kläger wegen der Beschädigung seines PKW Geldersatz verlangen, dann ist der erforderliche Betrag, welcher zur Herstellung des Zustandes notwendig ist, der ohne das schädigende Ereignis bestehen würde, zu ersetzen, vgl. OLG Dresden, Beschluss vom 26.01.2004, Aktenzeichen: 1 U 2167/03.
  • LG Chemnitz, 05.01.2005 - 5 O 3973/03
    Dies entspricht im Übrigen auch der Rechtsprechung des OLG Dresden, der sich das Gericht anschließt (vgl. Beschluss OLG Dresden vom 26.01.2004, Az . : 1 U 2167/03).
  • AG Suhl, 29.10.2004 - 1 C 37/04
    Nach einer Ansicht kann der Geschädigte auch ohne Bezahlung der Mietwagenrechnung ats Herstellungsaufwand den für die Anmietung des Mietwagens erforderlichen Geldbetrag verlangen (z.B. Landgericht Meiningen, Urteil vom 05.12.2002, AZ: 5 S 190/02; OLG Dresden Beschluss vom 26.01.2004, AZ: 1 U 2167/03, Landgericht Gera, Urteil vom 23.07.2003, AZ: 1 S 93/03), nach der Gegenmeinung steht dem Geschädigten nur ein Freistellungsanspruch gegen den Schädiger zu (OLG Hamm, VersR 2001, 249, LG Erfurt, Urteil vom 05.12.2003, AZ:2S 183/03 z.B.).
  • AG Aue, 16.08.2004 - 1 C 73/04
    Nach einer Ansicht kann der Geschädigte auch ohne Bezahlung der Mietwagenrechnung ats Herstellungsaufwand den für die Anmietung des Mietwagens erforderlichen Geldbetrag verlangen (z.B. Landgericht Meiningen, Urteil vom 05.12.2002, AZ: 5 S 190/02; OLG Dresden Beschluss vom 26.01.2004, AZ: 1 U 2167/03, Landgericht Gera, Urteil vom 23.07.2003, AZ: 1 S 93/03), nach der Gegenmeinung steht dem Geschädigten nur ein Freistellungsanspruch gegen den Schädiger zu (OLG Hamm, VersR 2001, 249, LG Erfurt, Urteil vom 05.12.2003, AZ:2S 183/03 z.B.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht