Rechtsprechung
   OLG Dresden, 26.05.2010 - 17 W 491/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,9875
OLG Dresden, 26.05.2010 - 17 W 491/10 (https://dejure.org/2010,9875)
OLG Dresden, Entscheidung vom 26.05.2010 - 17 W 491/10 (https://dejure.org/2010,9875)
OLG Dresden, Entscheidung vom 26. Mai 2010 - 17 W 491/10 (https://dejure.org/2010,9875)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,9875) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de

    §§ 102, 32 Abs. 3 Satz 1, 346 Abs. 2 Satz 3 InsO; §§ 38, 53 Abs. 1 Satz 1, 29 Abs. 3 GBO; § 22 EuInsVO
    Grundstückseigentümer; englisches Insolvenzverfahren; Insolvenzvermerk im Grundbuch; kollisions- und insolvenzrechtliche Prüfungspflicht

  • Justiz Sachsen

    Direkte Verlinkung leider nicht möglich. Bitte geben Sie das Aktenzeichen in das Suchformular auf der Folgeseite ein.

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Keine Prüfungskompetenz des Grundbuchamts bei Ersuchen des Insolvenzgerichts um Eintragung oder Löschung eines Insolvenzvermerks

  • zvi-online.de

    EuInsVO Art. 22; EGInsO Art. 102 § 6; InsO §§ 32, 346; GBO §§ 29, 38, 53
    Keine Prüfungskompetenz des Grundbuchamts bei insolvenzgerichtlichem Ersuchen zur Eintragung oder Löschung eines Insolvenzvermerks

  • zfir-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Keine Prüfungskompetenz des Grundbuchamts auch bei Ersuchen des deutschen Insolvenzgerichts um Löschung des Insolvenzvermerks auf inländischem Grundvermögen eines ausländischen Schuldners

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Voraussetzungen der Eintragung und Löschung eines Insolvenzvermerks im Grundbuch bei Eröffnung des Insolvenzverfahrens in Großbritannien

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Voraussetzungen der Eintragung und Löschung eines Insolvenzvermerks im Grundbuch bei Eröffnung des Insolvenzverfahrens in Großbritannien

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    EuInsVO Art. 22; EGInsO Art. 102 § 6; InsO §§ 32, 346 GBO §§ 29, 38, 53
    Keine Prüfungskompetenz des Grundbuchamts bei insolvenzgerichtlichem Ersuchen zur Eintragung oder Löschung eines Insolvenzvermerks

  • Thüringer Oberlandesgericht (Leitsatz)

    Löschungsersuchen bei Auslandsinsolvenz

  • rechtspflegerforum.de (Leitsatz)
  • rechtspflegerforum.de (Leitsatz)

Papierfundstellen

  • ZIP 2010, 2108
  • NZI 2010, 975
  • AnwBl 2010, 248
  • Rpfleger 2011, 27
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG Düsseldorf, 02.03.2012 - 3 Wx 329/11

    Verfahrens des Grundbuchamts bei Ersuchen eines britischen Insolvenzverwalters um

    Ihm allein obliegt die gesamte Prüfung der kollisions- und insolvenzrechtlichen Voraussetzungen des beantragten Insolvenzvermerks, namentlich der Einordnung und Anerkennungsfähigkeit des ausländischen Verfahrens sowie der Auswirkungen auf die Verfügungsbefugnis des Schuldners; dem Insolvenzgericht sind insoweit abgespaltene Teilfunktionen des Grundbuchamtes exklusiv zugewiesen (OLG Dresden, RPfleger 2011, 27; AG Duisburg, ZIP 2010, 594).
  • OLG Köln, 21.10.2019 - 2 Wx 271/19

    Beschwerde gegen den Beschluss eines Grundbuchamts

    Geht man mit dem Grundbuchamt davon aus, dass Art. 102 § 6 EGInsO keine ausdrückliche Regelung enthält, wie zu verfahren ist, wenn die Eintragungsvoraussetzungen entfallen sind, ist entsprechend den Ausführungen des OLG Dresden (ZIP 2010, 2108 mit Anmerkung Cranshaw, jurisPR-InsR 21/2010 Anm. 2) § 346 Abs. 2 S. 3 InsO heranzuziehen (aA Vallender, EuInsVO, Art. 102c § 8 EGInsO, der auf eine entsprechende Anwendung von § 32 Abs. 3 S. 1 InsO abstellt).
  • OLG Köln, 21.10.2019 - 2 Wx 275/19

    Löschung eines im Grundbuch eingetragenen Insolvenzvermerks

    Geht man mit dem Grundbuchamt davon aus, dass Art. 102 § 6 EGInsO keine ausdrückliche Regelung enthält, wie zu verfahren ist, wenn die Eintragungsvoraussetzungen entfallen sind, ist entsprechend den Ausführungen des OLG Dresden (ZIP 2010, 2108 mit Anmerkung Cranshaw) § 346 Abs. 2 S. 3 InsO heranzuziehen (aA Vallender, EuInsVO, Art. 102c § 8 EGInsO, der auf eine entsprechende Anwendung von § 32 Abs. 3 S. 1 InsO abstellt).
  • OLG Köln, 21.10.2019 - 2 Wx 287/19

    Löschung eines im Grundbuch eingetragenen Insolvenzvermerks

    Geht man mit dem Grundbuchamt davon aus, dass Art. 102 § 6 EGInsO keine ausdrückliche Regelung enthält, wie zu verfahren ist, wenn die Eintragungsvoraussetzungen entfallen sind, ist entsprechend den Ausführungen des OLG Dresden (ZIP 2010, 2108 mit Anmerkung Cranshaw) § 346 Abs. 2 S. 3 InsO heranzuziehen (aA Vallender, EuInsVO, Art. 102c § 8 EGInsO, der auf eine entsprechende Anwendung von § 32 Abs. 3 S. 1 InsO abstellt).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht