Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 02.06.2005 - 3 U 185/04   

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    § 51 InsO; § 55 Abs 1 Nr 3 InsO; § 103 InsO; § 115 InsO; § 116 InsO
    Insolvenzrecht: Prämienansprüche aus einer vor Insolvenzeröffnung abgeschlossenen Kautionsversicherung als Masseforderungen

  • Judicialis

    Insolvenz; Versicherungsprämie; Versicherungsprämien

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Prämienansprüche aus einer vor Insolvenz des Versicherten abgeschlossenen Kautionsversicherung als Masseforderungen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    InsO § 51 § 55 Abs. 1 Nr. 3 § 103 § 115 § 116
    Zum Recht auf abgesonderte Befriedigung wegen nach Insolvenzeröffnung eingeforderter Versicherungsprämien

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Recht auf abgesonderte Befriedigung wegen eingeforderter Versicherungsprämien nach einer Insolvenzeröffnung; Erlöschen eines Kautionsversicherungsvertrags mit der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens eines Vertragspartners; Qualifizierung eines Kautionsversicherungsvertrag als Geschäftsbesorgungsvertrag; Begründung eines Dauerschuldverhältnisses durch den Abschluss eines Kautionsversicherungsvertrags; Möglichkeit der Abtretung von Prämienansprüchen; Veränderung von Prämienansprüchen durch die Aufnahme von Bürgschaften

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    InsO §§ 115, 51 Nr. 1, § 55 Abs. 1, §§ 103, 116
    Prämienansprüche der Versicherung aus einer vor Insolvenz des Versicherten abgeschlossenen Kautionsversicherung als Masseforderungen

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zum Urteil des OLG Frankfurt am Main vom 02.06.2005, Az.: 3 U 185/04 (Abgesonderte Befriedigung wegen nach Insolvenzeröffnung eingeforderter Versicherungsprämie)" von RA Dr. Florian Stapper, FAInsR/FASteuerR, original erschienen in: InVo 2005, 403 - 404.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 2005, 1245



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)  

  • BGH, 06.07.2006 - IX ZR 121/05

    Rechtsnatur eines Kautionsversicherungsvertrages; Erlöschen des Vertrages bei

    Das Berufungsgericht, dessen Urteil u.a. in ZIP 2005, 1245 ff veröffentlicht ist, hat die Klage für unbegründet erachtet, weil der Beklagten wegen der eingeforderten Prämien für den Zeitraum nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens ein Recht auf abgesonderte Befriedigung aus dem zur Sicherheit abgetretenen Bankguthaben zustehe.

    Der Kautionsversicherungsvertrag ist grundsätzlich als Geschäftsbesorgungsvertrag zu qualifizieren (FK-InsO/Wegener, 4. Aufl. § 116 Rn. 11a; Braun/Kroth, InsO 2. Aufl. § 116 Rn. 15; Vosberg ZIP 2002, 968, 970; Spliedt EWiR 2005, 573; Proske ZIP 2006, 1035, 1036).

  • BGH, 18.01.2007 - IX ZR 202/05

    Rechtsstellung des Kautionsversicherers in der Gesamtvollstreckung

    Das Berufungsgericht meint unter Bezugnahme auf die - in der Zwischenzeit vom Senat durch Urteil vom 6. Juli 2006 (IX ZR 121/05, ZIP 2006, 1781, z.V.b. in BGHZ) aufgehobene - Entscheidung des OLG Frankfurt vom 2. Juni 2005 (ZIP 2005, 1245), dass dem beklagten Versicherer wegen der für den Zeitraum nach Eröffnung des Gesamtvollstreckungsverfahrens geforderten Avalprämien ein Recht auf abgesonderte Befriedigung zustehe.

    In dem von dem Senat bereits entschiedenen Fall bestimmte sich die Prämie im laufenden Vertragsverhältnis dagegen nach der Höhe des eingeräumten Limits (BGH, Urt. v. 6. Juli 2006, aaO S. 1783; siehe auch OLG Frankfurt ZIP 2005, 1245, 1246).

  • OLG München, 25.10.2005 - 25 U 2246/05
    Der Senat teilt insofern grundsätzlich die Auffassung des OLG Frankfurt/M. (Urt. v. 2.6.2005 - 3 U 185/04 , ZIP 2005, 1245, dazu EWiR 2005, 573 (Spliedt) ) und nicht die des Kammergerichts (Urt. v. 4.6.2004 - 7 U 363/03, ZInsO 2004, 979), die diese bei Anwendbarkeit der Insolvenzordnung vertreten haben.

    Bei dem Kautionsversicherungsvertrag handelt es sich nach herrschender Meinung um einen (entgeltlichen) Geschäftsbesorgungsvertrag (BGH ZIP 1985, 1380 = NJW 1986, 310, 311 , dazu EWiR 1985, 973 (Horn) ; Palandt/Sprau , BGB, 64.Aufl., § 675 Rz.10; OLG Frankfurt/M. ZIP 2005, 1245 m.w.N.).

    Die (Gemein-)Schuldnerin konnte nicht davon ausgehen, dass die Beklagte bereit sein würde, für den Fall der Gesamtvollstreckung das Bürgenrisiko ohne Anspruch auf die vereinbarte Avalprämie zu übernehmen (so auch OLG Frankfurt/M. ZIP 2005, 1245 ).

  • OLG Dresden, 11.01.2007 - 13 U 2119/05

    Rechtsstellung des Kautionsversicherers in der Insolvenz des Versicherungsnehmers

    § 91 InsO steht der Forderung der Klägerin mithin nicht entgegen (im Ergebnis ebenso, wenngleich mit zum Teil abweichender Begründung Spliedt, EWiR 2005, 573 f.; Cranshaw, Juris TR-InsR 25/2006, Anmerkung 1 zum Urteil des BGH vom 06.07.2006).
  • BGH, 24.05.2005 - IX ZR 77/03

    Herausgabe einer Bürgschaftsurkunde an den Insolvenzverwalter

    Genau so wenig lässt sich eine Gläubigerbenachteiligung daraus ableiten, dass die aus dem Avalkreditvertrag zwischen Bürgen und Schuldnerin entspringenden Ansprüche des Bürgen auf Ersatz von Avalprämien bzw. -provisionen in der späteren Insolvenz den Rang einer Masseverbindlichkeit gem. § 55 Abs. 1 Nr. 3 InsO hätten (unzutreffend OLG Frankfurt/M. ZIP 2005, 1245, dazu EWiR § 115 InsO 1/05, 573 (Spliedt) -- nicht rechtskräftig): Ansprüche aus einem vor Insolvenzverfahrenseröffnung geschlossenen Avalkreditvertrag sind in der späteren Insolvenz nicht stärker privilegiert als sonstige ungesicherte Ansprüche aus gegenseitigen Verträgen, gleich welcher Art.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht