Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 03.05.1990 - 1 U 65/89   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1990,4994
OLG Frankfurt, 03.05.1990 - 1 U 65/89 (https://dejure.org/1990,4994)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 03.05.1990 - 1 U 65/89 (https://dejure.org/1990,4994)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 03. Mai 1990 - 1 U 65/89 (https://dejure.org/1990,4994)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1990,4994) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • rechtsportal.de

    Schmerzensgeldkapital; Schmerzensgeldrente; Erblindung beider Augen; Hirnschädigung; Weitschweifigkeit; Umständlichkeit im Denken; Knochenbrüche; Mitverschulden bei Unfall

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Schmerzensgeldkapital; Schmerzensgeldrente; Erblindung beider Augen; Hirnschädigung; Weitschweifigkeit; Umständlichkeit im Denken; Knochenbrüche; Mitverschulden bei Unfall

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    BGB § 823, § 847
    Schmerzensgeldkapital; Schmerzensgeldrente; Erblindung beider Augen; Hirnschädigung; Weitschweifigkeit; Umständlichkeit im Denken; Knochenbrüche; Mitverschulden bei Unfall

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • VersR 1992, 328
  • VersR 1992, 329
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG Frankfurt, 21.02.1996 - 23 U 171/95

    Erblindung eines Kindes durch Explosion einer Limonadenflasche -

    Schon im Jahre 1990 hat das Oberlandesgericht Frankfurt am Main bei völliger Erblindung neben einer Hirnschädigung und weiteren Verletzungen ein Schmerzensgeld in Höhe von 300.000,00 DM für angemessen erachtet (OLG Frankfurt am Main VersR 1992, 329 ff).

    Auch ist eine Schmerzensgeldrente in der zugesprochenen Höhe berechtigt, da der Kläger Tag für Tag die Beeinträchtigungen durch seine Behinderung nachhaltig spüren und schmerzlich empfinden wird (vgl. hierzu OLG Frankfurt VersR 1992, 329 ff m.w.N.).

  • OLG Frankfurt, 15.02.2007 - 16 U 70/06

    Dauerhafte schwere Gesundheitsbeeinträchtigungen aufgrund eines Verkehrsunfalles:

    Dies ist bei Dauerschäden der Fall, bei denen die lebenslange Beeinträchtigung immer wieder neu und immer wieder schmerzlich empfunden wird; die Rente gibt dem Geschädigten die Möglichkeit, sein beeinträchtigtes Lebensgefühl stets von Neuem durch zusätzliche Erleichterungen und Annehmlichkeiten zu heben (vgl. OLG Frankfurt VersR 1992, 329 m.w.N.).
  • OLG Oldenburg, 28.01.1998 - 2 U 263/97

    Füßgänger, Seitenstreifen, Grünstreifen, unbefestigter, Schmerzensgeld,

    Die Wertberechnung hat vielmehr unter Berücksichtigung der üblichen Kapitalisierungsregeln zu erfolgen (OLG Frankfurt VersR 1992, 329 ; Becker/Böhme, Kraftverkehrshaftpflichtschäden, 20. Aufl., D 279).
  • LSG Bayern, 26.02.2002 - L 3 U 199/98

    Gewährung von Verletztenrente nach einem Unfall; Rücknahme eines Verwaltungsakts

    Im dagegen betriebenen Berufungsverfahren (Bayerisches Landessozialgericht - Bay LSG - Az.: L 1 U 65/89) nahm Prof.Dr.B. auf die Einwendungen der Klägerin Stellung.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht