Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 03.11.2020 - 21 W 76/19   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2020,39165
OLG Frankfurt, 03.11.2020 - 21 W 76/19 (https://dejure.org/2020,39165)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 03.11.2020 - 21 W 76/19 (https://dejure.org/2020,39165)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 03. November 2020 - 21 W 76/19 (https://dejure.org/2020,39165)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2020,39165) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • degruyter.com(kostenpflichtig, erste Seite frei)

    Unternehmensbewertung: Ermittlung angemessener Abfindung anhand Net Asset Value

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • die-aktiengesellschaft.de (Leitsatz)

    Ermittlung angemessener Abfindung anhand Net Asset Value

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Ermittlung der angemessenen Abfindung nach Übertragung der Aktien der Minderheitsaktionäre nach Ertragswertmethode

  • blogspot.com (Kurzinformation)

    Spruchverfahren zum verschmelzungsrechtlichen Squeeze-out bei der YOUNIQ AG: OLG Frankfurt am Main hebt erstinstanzliche Entscheidung auf - keine Erhöhung

  • blogspot.com (Kurzinformation zum Verfahren - vor Ergehen der Entscheidung)

    Spruchverfahren zum verschmelzungsrechtlichen Squeeze-out bei der YOUNIQ AG

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2021, 115
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Frankfurt, 13.09.2021 - 21 W 38/15

    Barabfindung nach Squeeze-Out

    Der Wert hat bereits mehrfach die Billigung der Rechtsprechung gefunden und wird von dem Senat in ständiger Rechtsprechung nicht beanstandet (vgl. Senat, Beschluss vom 03.11.2020 - 21 W 76/19 juris Rn. 56 , Beschluss vom 08.09.2020 - 21 W 121/15 , juris Rn. 125 ff mwN; Beschluss vom 26. Januar 2017 - 21 W 75/15 , juris Rn. 71 ff.; OLG Düsseldorf AG 2018, 679; kritisch demgegenüber vormals OLG München AG 2018, 753).

    Ersatzweise können auch die Faktoren einer Gruppe von Vergleichsunternehmen (Peer Group) oder auch allgemeine Überlegungen zum individuellen Unternehmensrisiko im Vergleich zum Risiko des Marktportfolios sein (vgl. Senat, 03.11.2020 - 21 W 76/19 , juris Rn. 58 ; OLG Stuttgart, AG 2013, 724, 729).

  • LG Frankfurt/Main, 25.11.2020 - 5 O 13/20

    Spruchverfahren zum Squeeze-out bei der IC Immobilien Holding AG:

    Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main - dem die Kammer in Sinne einer einheitlichen Rechtsprechung im OLG Bezirk folgt - hat in seinem Beschluss vom 3.11.2020 - 21 W 76/19 - zur Geeignetheit des Net Asset Value ausgeführt:.

    Zwar entspricht die dann vorgenommene (Auf)rundung auf 0 % nicht der Rechtsprechung der Kammer und des Oberlandesgerichts Frankfurt am Main (vgl. Beschluss vom 3.11.2020 - 21 W 76/19 - Beschluss vom 20.11.2019 - 21 W 77/14 -.; Beschluss vom 24.11.2011 - 21 W 7/11 -).

    Ersatzweise können auch die Faktoren einer Gruppe von Vergleichsunternehmen (...) oder auch allgemeine Überlegungen zum individuellen Unternehmensrisiko im Vergleich zum Risiko des Marktportfolios sein (vgl. OLG Frankfurt Beschluss vom 03.11.2020 - 21 W 76/19 - mwN).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht