Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 04.01.2006 - 20 W 203/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,4037
OLG Frankfurt, 04.01.2006 - 20 W 203/05 (https://dejure.org/2006,4037)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 04.01.2006 - 20 W 203/05 (https://dejure.org/2006,4037)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 04. Januar 2006 - 20 W 203/05 (https://dejure.org/2006,4037)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,4037) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • Judicialis

    Spruchverfahren; Zulässigkeit; Einwendungen; Unternehmensbewertung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz und Volltext)

    Zulässigkeit eines Antrags auf Einleitung eines Spruchverfahrens; Anforderungen an die Darlegung der Bewertungsrügen bei der Antragsbegründung; Darlegung von Einwendungen gegen den ermittelten Unternehmenswert; Erfordernis eines konkreten Bezugs auf einzelne überprüfbare ...

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Zur Konkretisierung der Bewertungsrügen im Antrag auf Einleitung eines Spruchverfahrens ("SAI Automotive AG")

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    SpruchG § 4 Abs. 2 Nr. 2, 4 § 12
    Zur Zulässigkeit des Spruchverfahrens über Angemessenheit einer Barabfindung - Einwendungen gegen Unternehmensbewertung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    SpruchG § 4 Abs. 2 Nr. 4 Satz 1, § 7 Abs. 3, § 12
    Zulässigkeit des Antrags auf Einleitung eines Spruchverfahrens bei Vortrag näher begründeter Einwendungen gegen einzelne überprüfbare Parameter der Unternehmensbewertung ("SAI Automotive AG")

Papierfundstellen

  • ZIP 2006, 1419
  • DB 2006, 660
  • NZG 2006, 674
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • LG München I, 31.07.2015 - 5 HKO 16371/13

    Spruchverfahren, Barabfindung, Ausgleich, Angemessenheit

    Zu fordern ist, dass die vorgebrachten Einwendungen sich auf solche Umstände oder Bewertungsparameter beziehen, die für die Bestimmung der angemessenen Kompensation für die im Streit stehende Strukturmaßnahme rechtlich von Relevanz sein können (vgl. OLG Frankfurt NZG 2006, 674 f.;2007, 873 f.; LG München I Der Konzern 2010, 251, 252 f. = ZIP 2010, 1995, 1996; ZIP 2013, 1664, 1665; Beschluss vom 9.8.2013, Az. 5HK O 1275/12; Beschluss vom 28.3.2014, Az. 5 HK O 18925/08, S. 22 f.).
  • LG München I, 21.06.2013 - 5 HKO 19183/09

    Aktienrechtliches Spruchverfahren nach Squeeze-out: Anforderungen an eine

    Zu fordern ist, dass die vorgebrachten Einwendungen sich auf solche Umstände oder Bewertungsparameter beziehen, die für die Bestimmung der angemessenen Kompensation für die im Streit stehende Strukturmaßnahme rechtlich von Relevanz sein können (vgl. OLG Frankfurt NZG 2006, 674 f.;2007, 873 f.; LG München I Der Konzern 2010, 251, 252 f. = ZIP 2010, 1995, 1996).
  • LG München I, 28.05.2014 - 5 HKO 19239/07

    Aktiengesellschaft: Statthaftigkeit eines Spruchverfahrens nach dem Widerruf der

    Zu fordern ist, dass die vorgebrachten Einwendungen sich auf solche Umstände oder Bewertungsparameter beziehen, die für die Bestimmung der angemessenen Kompensation für die im Streit stehende Strukturmaßnahme rechtlich von Relevanz sein können (vgl. OLG Frankfurt NZG 2006, 674 f.;2007, 873 f.; LG München I Der Konzern 2010, 251, 252 f. = ZIP 2010, 1995, 1996; ZIP 2013, 1664, 1665; Beschluss vom 9.8.2013, Az. 5HK O 1275/12; Beschluss vom 28.3.2014, Az. 5 HK O 18925/08, S. 22 f.).
  • KG, 26.07.2012 - 2 W 44/12

    Spruchverfahren: Anforderungen an eine konkrete Bewertungsrüge

    Der Amtsermittlungsgrundsatz ist insofern zum Zweck der Verfahrensbeschleunigung eingeschränkt worden (OLG Frankfurt NZG 2006, 674, 675; OLG München NZG 2009, 190, 191).

    Das OLG Frankfurt (NZG 2006, 674, 675 f.) hat es als bereits den Anforderungen des § 4 Abs. 2 Nr. 4 SpruchG genügend angesehen, wenn der Antragsteller den Basiszinssatz und den Risikozuschlag kritisiert und näher ausführt, weshalb aus seiner Sicht diesbezüglich niedrigere Ansätze angebracht sein sollen, die er gleichfalls begründet und näher beziffert.

  • LG München I, 31.05.2016 - 5 HKO 14376/13

    Barabfindung - Aktien der Minderheitsaktionäre

    Zu fordern ist, dass die vorgebrachten Einwendungen sich auf solche Umstände oder Bewertungsparameter beziehen, die für die Bestimmung der angemessenen Kompensation für die im Streit stehende Strukturmaßnahme rechtlich von Relevanz sein können (vgl. OLG Frankfurt NZG 2006, 674 f.; 2007, 873 f.; LG München I Der Konzern 2010, 251, 252 f. = ZIP 2010, 1995, 1996; ZIP 2013, 1664, 1665; Beschluss vom 9.8.2013, Az. 5HK O 1275/12; Beschluss vom 28.3.2014, Az. 5 HK O 18925/08, S. 22 f.).
  • OLG Frankfurt, 06.03.2007 - 20 W 494/06

    Spruchverfahren nach Verschmelzung: Mindestanforderungen für die Begründung eines

    Wie der Senat bereits in seinem Beschluss vom 04. Januar 2006 ( Az. 20 W 203/05 = AG 2006, 293 = DB 2006, 660 = ZIP 2006, 1419 = NZG 2006, 674) ausgeführt hat, wollte der Gesetzgeber mit dieser neuen Zulässigkeitsanforderung den bisher im Spruchverfahren geltenden Amtsermittlungsgrundsatz zum Zwecke der Verfahrensbeschleunigung einschränken.
  • KG, 24.01.2008 - 2 W 83/07

    Aktienrechtliches Spruchverfahren: Wirksamkeit der Bewertungsrüge bei lediglich

    Geboten wäre es zumindest gewesen, die zum Bewertungsstichtag erzielbare Rendite einer Anleihe der öffentlichen Hand als Vergleichsmaßstab heranzuziehen (vgl. OLG Frankfurt/M. NZG 2006, 674, 676; näher Wittgens, NZG 2007, 853, 855; s. auch Krieger, in: Lutter, UmwG, § 4 SpruchG Rn. 18).
  • LG Kiel, 21.04.2015 - 16 O 75/12

    Anforderungen an die Festsetzung einer angemessenen Abfindung für den Verlust von

    Ausreichend für die Zulässigkeit der Anträge ist nach Auffassung der Kammer grundsätzlich, dass die Antragsteller die Unternehmensbewertung nicht nur pauschal angegriffen haben, sondern in Bezug auf einzelne überprüfbare Punkte begründete Kritik vortragen haben (so auch OLG Frankfurt a.M. NZG 2006, 674).
  • LG München I, 29.03.2010 - 38 O 22024/09

    Aktienrechtliches Spruchverfahren nach Squeeze-out: Antrag gegen die

    Zu fordern ist dass die vorgebrachten Einwendungen sich auf solche Umstände oder Bewertungsparameter beziehen, die für die Bestimmung der angemessenen Kompensation für die im Streit stehende Strukturmaßnahme rechtlich von Relevanz sein können (vgl. OLG Frankfurt NZG 2006, 674 f.;2007, 873 f.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht