Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 06.10.2006 - 6 U 109/06   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,7355
OLG Frankfurt, 06.10.2006 - 6 U 109/06 (https://dejure.org/2006,7355)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 06.10.2006 - 6 U 109/06 (https://dejure.org/2006,7355)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 06. Januar 2006 - 6 U 109/06 (https://dejure.org/2006,7355)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,7355) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • wrp (Wettbewerb in Recht und Praxis)(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anzeigenkennzeichnung und Größe der Pflichtangaben

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Verstoß gegen § 3 Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) und § 4 Nr. 11 UWG aufgrund des Fehlens der vorgeschriebenen Pflichtangaben gem. § 4 Heilmittelwerbegesetz (HWG)

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • wettbewerbszentrale.de (Leitsatz und Kurzinformation)

    § 4 Nr. 3 UWG
    Redaktionelle Werbung - Anzeigenkennzeichnung und Größe der Pflichtangaben

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)  

  • OLG Zweibrücken, 20.12.2007 - 4 U 105/07

    Irreführung als redaktioneller Beitrag in einem Anzeigenblatt aufgemachte Werbung

    Wer unter der redaktionellen Tarnkappe Wirtschaftswerbung betreibt, handelt wettbewerbswidrig (BGH NJW 1997, 2679-2681 Die Besten I; BGH NJW 1997, 2681-2682 Die Besten II; OLG Stuttgart Magazindienst 2007, 861- 865; OLG Frankfurt am Main WRP 2007, 111-112).
  • OLG Jena, 08.04.2009 - 2 U 937/08

    Keine unzulässige getarnte Werbung, wenn die Gesamtumstände auf Werbung hindeuten

    In anderem Zusammenhang hat der BGH (GRUR 1988, 68, 70 - Lesbarkeit von Pflichtangaben; vgl. auch OLG Frankfurt WRP 2007, 111) die Schriftgröße von 6 pt als "Untergrenze" bezeichnet.
  • OLG Hamm, 27.09.2011 - 4 U 102/11
    Der von der Antragstellerin in diesem Zusammenhang zitierte Fall des Oberlandesgerichts Frankfurt (Beschl. Vom 06.10.2006; WRP 2007, 111) passt hier nicht.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht