Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 07.03.2014 - 19 U 275/12   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,8116
OLG Frankfurt, 07.03.2014 - 19 U 275/12 (https://dejure.org/2014,8116)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 07.03.2014 - 19 U 275/12 (https://dejure.org/2014,8116)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 07. März 2014 - 19 U 275/12 (https://dejure.org/2014,8116)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,8116) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 355 (a.F.)
    Wirksamkeit der Widerrufsbelehrung in einem Fernabsatzvertrag über den Vertrieb von Vermögensbeteiligungen

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Wirksamkeit der Widerrufsbelehrung in einem Fernabsatzvertrag über den Vertrieb von Vermögensbeteiligungen; Fristbeginn für den Widerruf eines Verbraucherdarlehens

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

Besprechungen u.ä. (2)

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Widerrufsbelehrung in einem Fernabsatzvertrag über den Vertrieb von Vermögensbeteiligungen darf nicht als Muster bezeichnet werden

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Widerrufsbelehrung in einem Fernabsatzvertrag über den Vertrieb von Vermögensbeteiligungen darf nicht als Muster bezeichnet werden

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • OLG Brandenburg, 23.12.2015 - 4 U 146/14

    Darlehensfinanzierte Beteiligung an einem Medienfonds: Rückabwicklung nach

    Der Senat hält daran fest, dass diese Erwägungen auch für das nach § 355 BGB entstandene Rückgewährschuldverhältnis gelten müssen (Senatsurteil vom 21. August 2013 - 4 U 202/11, ebenso OLG München, Urteil vom 17. Januar 2012 - 5 U 2167/11 - Rdnr. 53, OLG Frankfurt, Urteile vom 24.11.2014 - 23 U 41/14 - Rdnr. 59, vom 7.03.2014 - 19 U 275/12 und vom 26.08.2015 - 17 U 202/14 - siehe auch OLG Stuttgart, Urteil vom 29. Dezember 2011 - 6 U 79/11 - Rdnr. 52).

    Insoweit ist - anders als etwa das OLG Frankfurt in dem von der Beklagten als Anlage B 29 eingereichten Urteil vom 7. März 2014 (19 U 275/12; vgl. aber auch OLG Frankfurt, Urteil vom 24. November 2014 - 23 U 41/14 -, OLG Karlsruhe, Urteil vom 14. April 2015 - 17 U 57/14 - und OLG Dresden, Urteil vom 23. Oktober 2014 - 8 U 450/14 -, die eine Anrechnung ablehnen) - auf die gesamten Einlageleistungen des Anlegers abzustellen, also die aus eigenen Mitteln und Fremdkapital beglichene Zeichnungssumme zuzüglich Agio.

  • LG Frankfurt/Main, 05.09.2014 - 7 O 448/13
    Die Beklagten können sich auch nicht mit Erfolg auf § 14 Abs. 1 und 3 BGB-lnfoV und das Muster der Anlage 2 zu § 14 Abs. 1 und 3 BGB-lnfoV in der hier maßgeblichen Fassung berufen, weil vorliegend - unstreitig - eine Widerrufsbelehrung verwendet wurde, die nicht dem Muster der Anlage 2 zu 14 Abs. 1 und 3 BGB-lnfoV in der damaligen Fassung in jeder Hinsicht entsprach (vgl. OLG Frankfurt, Urteil vom 07. März 2014-19 U 275/12).
  • OLG Frankfurt, 24.11.2014 - 23 U 41/14

    Auswirkungen des verbraucherkreditrechtlichen Widerrufs auf Beteiligung an

    Zunächst erscheint es angezeigt, die Grundsätze, die der BGH zur Anrechnung und Nichtanrechnung von Steuervorteilen bei schadensersatzrechtlichen Rückabwicklungen aufgestellt hat, auch auf die Rückabwicklung nach einem verbraucherkreditrechtlichen Widerruf anzuwenden (vgl. BGH NJW 2007, 2401; OLG München WM 2012, 1536 betr. A II; OLG Stuttgart VuR 2012, 145 betr. A I; OLG Hamm, Urt.v. 19.11.2012 - 31 U 97/12; OLG Frankfurt am Main, Urt.v. 07.03.2014 - 19 U 275/12).
  • OLG Stuttgart, 24.01.2017 - 6 U 121/16
    Dieser Ansatz liegt auch der Entscheidung des OLG Frankfurt vom 7. März 2014 - 19 U 275/12 zu Grunde.
  • LG Saarbrücken, 26.02.2016 - 1 O 88/15
    Die Legalisierungswirkung setzt nämlich voraus, dass der Unternehmer das Muster grundsätzlich - allenfalls mit Abweichungen hinsichtlich Format und Schriftgröße und ansonsten - wörtlich übernimmt (vgl. BGH, Urt. v. 28.06.2011 - XI ZR 349/10 - WM 2011, 1799; BGH, Urt. v. 02.02.2011 -VIII ZR 103/10 - WM 2011, 474; vgl. OLG Frankfurt am Main, Urt. v. 07.03.2014 - 19 U 275/12, m. Anm. Zwade, jurisPR-BKR 7/2014 Anm. 4, m.w.N.).

    Denn mit Rücksicht auf die Vielgestaltigkeit möglicher individueller Veränderungen des Musters lässt sich keine verallgemeinerungsfähige und damit verlässliche Grenze ziehen, bei deren Einhaltung eine Schutzwirkung noch gelten und ab deren Überschreiten sie entfallen soll (BGH, Urt. v. 19.07.2012-III ZR 252/11 Rn. 15; OLG Frankfurt Urteil vom 07.03.2014, Az.: 19 U 275/12; ebenso: OLG München, Urt. v. 17.01.2012-5 U 2167/11 Rn. 41; OLG Stuttgart, Urt. v. 29.12.2011 - 6 U 79/11 Rn. 34; OLG Brandenburg, Urt. v. 21.08.2013 - 4 U 202/11 Rn. 48).

  • OLG Schleswig, 16.12.2015 - 5 U 206/15

    Kapitalanlage: Anforderungen an eine Verwirkung des Widerrufsrechts; Anrechnung

    Nach Auffassung des Senats zeigen die genannten Entscheidungen des Bundesgerichtshofs, dass entsprechend der Vorgabe aus dem Urteil vom 24. April 2007 (XI ZR 17/06, Rn. 20 ff.) im Recht der Rückabwicklung nach Widerruf hinsichtlich der Anrechnung von Steuervorteilen die gleichen Maßstäbe zu gelten haben wie bei der Rückabwicklung im Wege des - auf das negative Interesse gerichteten - Schadensersatzes (so auch OLG München, Urteil vom 17. Januar 2012 - 5 U 2167/11, juris Rn. 55; OLG Stuttgart, Urteil vom 19. Dezember 2011 - 6 U 79/11, juris Rn. 52; OLG Frankfurt, Urteil vom 8. Februar 2012 - 19 U 26/11; OLG Frankfurt, Urteil vom 7. März 2014 - 19 U 275/12, juris Rn. 46; Urteil vom 24. November 2014 - 23 U 41/14, juris Rn. 59).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht