Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 09.06.2017 - 8 U 233/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,35266
OLG Frankfurt, 09.06.2017 - 8 U 233/16 (https://dejure.org/2017,35266)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 09.06.2017 - 8 U 233/16 (https://dejure.org/2017,35266)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 09. Juni 2017 - 8 U 233/16 (https://dejure.org/2017,35266)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,35266) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    § 212 Abs. 1 Nr. 1 BGB, § 254 BGB, § 278 BGB
    Neubeginn der Verjährung im Falle eines Anerkenntnisses, das den Anspruch in seinem Grund zum Gegenstand hat

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 212 Abs. 1 Nr. 1; BGB § 254; BGB § 278
    Anwaltshaftung; Anwaltsregress; Anerkenntnis; Verjährung

  • rechtsportal.de

    BGB § 212 Abs. 1 Nr. 1 ; BGB § 254 ; BGB § 278
    Rechtsfolgen eines Anerkenntnisses i.S. von § 212 Abs. 1 Nr. 1 BGB

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Neubeginn der Verjährung im Falle eines Anerkenntnisses, das den Anspruch in seinem Grund zum Gegenstand hat

  • erbrecht-papenmeier.de (Kurzinformation und Entscheidungsanmerkung)

    Anerkenntnis verhindert Verjährung des Pflichtteils

Besprechungen u.ä.

  • erbrecht-papenmeier.de (Kurzinformation und Entscheidungsanmerkung)

    Anerkenntnis verhindert Verjährung des Pflichtteils

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Frankfurt, 07.06.2018 - 8 U 153/17

    Verjährung des Darlehensrückzahlungsanspruches

    Der Schuldner muss dabei sein Wissen, zu etwas verpflichtet zu sein, klar zum Ausdruck bringen, wobei ein eindeutiges schlüssiges Verhalten genügen kann (vgl. BGH, Urteil vom 04.06.2014 - IV ZR 348/13, NJW 2014, 2574, 2575; Senat, Urteil vom 09.06.2017 - 8 U 233/16, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht