Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 09.06.2022 - 6 U 134/21   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2022,17990
OLG Frankfurt, 09.06.2022 - 6 U 134/21 (https://dejure.org/2022,17990)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 09.06.2022 - 6 U 134/21 (https://dejure.org/2022,17990)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 09. Juni 2022 - 6 U 134/21 (https://dejure.org/2022,17990)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2022,17990) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • MIR - Medien Internet und Recht

    Grenzen bei der Berücksichtigung gerichtsbekannter Tatsachen - Der Umstand, dass eine Tatsache gerichtsbekannt ist, ersetzt regelmäßig nicht den entsprechenden Parteivortrag, sondern nur die Beweisbedürftigkeit

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    § 291 ZPO, § 8 Abs 3 Nr 2 UWG
    Grenze der Berücksichtigung gerichtsbekannter Tatsachen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    § 291 ZPO ; § 8 Abs 3 Nr 2 UWG
    Grenze der Berücksichtigung gerichtsbekannter Tatsachen

  • rechtsportal.de

    § 291 ZPO ; § 8 Abs 3 Nr 2 UWG
    Grenze der Berücksichtigung gerichtsbekannter Tatsachen

  • wrp (Wettbewerb in Recht und Praxis)(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Wettbewerbsrecht: Grenze der Berücksichtigung gerichtsbekannter Tatsachen

Kurzfassungen/Presse

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Auch gerichtsbekannte Tatsachen müssen im Prozess vorgetragen werden - Abmahnbefugnis eines Abmahnvereins

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MIR 2022, Dok. 052
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht