Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 10.01.2008 - 2 Ss 383/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,12902
OLG Frankfurt, 10.01.2008 - 2 Ss 383/07 (https://dejure.org/2008,12902)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 10.01.2008 - 2 Ss 383/07 (https://dejure.org/2008,12902)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 10. Januar 2008 - 2 Ss 383/07 (https://dejure.org/2008,12902)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,12902) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    § 140 Abs 2 StPO, § 201 StPO, Art 6 Abs 3 Buchst a MRK
    Strafverfahren: Pflichtverteidigerbestellung für einen ausländischen Angeklagten trotz Hinzuziehung eines Dolmetschers in der Hauptverhandlung

  • Judicialis

    StPO § 140 Abs. 2; ; StPO § 201; ; MRK Art. 6 Abs. 3 a

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Beiordnung eines Verteidigers an einen der deutschen Sprache nicht ausreichend mächtigen ausländischen Angeklagten bei Nichterscheinen des Wahlverteidigers; Fehlende Übermittlung einer in der Sprache des Angeklagten übersetzten Anklageschrift vor der Hauptverhandlung als ...

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • StV 2008, 291
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • KG, 25.09.2013 - 121 Ss 147/13

    Notwendige Verteidigung wegen Schwierigkeit der Sachlage

    Einem der deutschen Sprache nicht ausreichend mächtigen - ausländischen - Angeklagten ist danach jedenfalls dann ein Verteidiger beizuordnen, wenn seine auf den sprachlichen Defiziten beruhende Behinderung der Verteidigungsmöglichkeiten durch die Hinzuziehung eines Dolmetschers in der Hauptverhandlung nicht völlig ausgeglichen werden kann (vgl. OLG Frankfurt, StV 2008, 291).
  • LG Hamburg, 10.02.2010 - 601 Qs 9/10

    Notwendige Verteidigung: Schwierigkeit der Sachlage bei Aussage gegen Aussage;

    Schließlich bestehen bei der Angeklagten sprachbedingte Verständigungsschwierigkeiten, was vorliegend dazu führt, dass die Bestellung eines Verteidigers unter dem Gesichtspunkt der Schwierigkeit des Sach- oder Rechtslage eher geboten ist, als dies sonst der Fall ist (vgl. auch OLG Frankfurt, StV 2008, S. 291 f.).
  • LG Dortmund, 21.03.2019 - 35 Qs 9/19

    Pflichtverteidiger, Dolmetscher, Ausländer, Alkohol

    Das wird vielfach bei Ausländern, die der deutschen Sprache nicht mächtig sind, der Fall sein (OLG Frankfurt StV 2008, 291; OLG Stuttgart NStZ-RR 2004, 338; LG Kiel StraFo 2004, 381; KG StV 1985, 184: wenn Dolmetscher nicht ausreichend).
  • LG Frankfurt/Main, 30.06.2018 - 17 Qs 26/17

    Pflichtverteidiger, Verständigungsprobleme

    Auch in rechtlich und tatsächlich völlig einfach gelagerten Fällen - wie vorliegend - ist eine vollständige und möglichst frühzeitige Information über den Anklagevorwurf in einer dem Angeklagten verständlichen Sprache geboten (OLG Frankfurt, Beschl. v.10.01.2008 - 2 Ss 383/07 -, an. 8, juris, OLG Karlsruhe, Beschl. v. 27.06.2005 - 1 Ss 184/04 Rn. 6, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht