Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 13.07.2006 - 1 U 239/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,6544
OLG Frankfurt, 13.07.2006 - 1 U 239/05 (https://dejure.org/2006,6544)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 13.07.2006 - 1 U 239/05 (https://dejure.org/2006,6544)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 13. Juli 2006 - 1 U 239/05 (https://dejure.org/2006,6544)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,6544) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Judicialis

    Rechtsnachfolge; Bundesaufsichtsamt; Kreditwesen; Aussetzungsantrag; Rechtsmittel; Verweisungsprivileg; Dritter; Schutzbereich; Amtspflichtverletzung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz und Volltext)

    Tragweite der Rechtsnachfolge der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht bezüglich des früheren Bundesaufsichtsamts für das Kreditwesen hinsichtlich Schadensersatzpflichten aus Amtshaftung; Auslegung des § 21 Abs. 1 Finanzdienstleistungsaufsichtsgesetz (FinDAG) ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zum Amtshaftungsanspruch des Geschäftsleiters einer Bank bei Abberufungsaufforderung durch ehemaliges Bundesaufsichtsamt für das Kreditwesen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

  • LG Frankfurt/Main - 4 O 373/04
  • OLG Frankfurt, 13.07.2006 - 1 U 239/05
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BVerfG, 24.11.2015 - 2 BvR 355/12

    In die Umlage der BaFin darf Schadensersatzaufwand wegen einfach fahrlässiger

    Einer auf Feststellung der Schadensersatzpflicht gerichteten Klage des früheren Vorstandsmitglieds gegen die BaFin gab das Oberlandesgericht Frankfurt am Main mit Urteil vom 13. Juli 2006 - 1 U 239/05 - statt, weil ein Schadensersatzanspruch aus Amtspflichtverletzung bestehe (§ 839 BGB i.V.m. Art. 34 GG).
  • VG Frankfurt/Main, 30.09.2010 - 1 K 1059/10

    Keine Reduzierung einer Umlagevorauszahlung der Bundesanstalt für

    Hintergrund dafür sei, dass die BaFin durch das Oberlandesgericht Frankfurt am Main mit Urteil vom 13.7.2006 (Az 1 U 239/05) dem Grunde nach zum Schadenersatz aus § 839 BGB in Verbindung mit Art. 34 GG an den aufgrund rechtswidrigem Abberufungsverlangen ausgeschiedenen vormaligen Geschäftsleiter eines Instituts verurteilt worden war.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht