Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 13.11.2008 - 1 UF 72/08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,5094
OLG Frankfurt, 13.11.2008 - 1 UF 72/08 (https://dejure.org/2008,5094)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 13.11.2008 - 1 UF 72/08 (https://dejure.org/2008,5094)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 13. November 2008 - 1 UF 72/08 (https://dejure.org/2008,5094)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,5094) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • openjur.de
  • Judicialis

    Zur Berücksichtigung des Willens eines 12jährigen Kindes bei der Entscheidung über die elterliche Sorge

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz und Volltext)

    Berücksichtigung des Kindeswillens bei der Entscheidung über das Sorgerecht

  • hefam (Datenbank hessische Familiengerichte)

    BGB 1666, FGG 12, 50b
    Sorgerechtsentzug, Kindeswille, kindliches Zeitempfinden, Amtsermittlung; Kindeswille, Sorgerechtsentzug

  • fr-blog.com

    Befristung des nachehelichen Unterhalts

  • fr-blog.com

    Sorgerechtsentzug unter Beachtung des Kindeswillens

  • recht21.com PDF

    Kindeswohl, Kindeswillen, Amtsermittlung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 1666
    Berücksichtigung des Kindeswillens bei der Entscheidung über das Sorgerecht

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Familienrecht - Geplante Herausnahme des Kindes aus gefestigtem Lebensumfeld gegen dessen Willen - Sorgerecht weg!

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Frankfurt, 16.10.2018 - 1 UF 74/18

    Zum Anwendungsbereich § 1696 Abs. 1 BGB

    Bei annähernd gleicher Erziehungseignung beider Eltern kann der Wille des Kindes zwar ausschlaggebendes Kriterium sein; jedoch können die wohlverstandenen Kindesinteressen es auch rechtfertigen, von einem an sich nachvollziehbaren Kindeswillen abzuweichen (BVerfGE 55, 171, 182 = FamRZ 1981, 124; OLG Frankfurt am Main, Beschl. v. 13.11.2008 - 1 UF 72/08 = FamRZ 2009, 990; Beschl. v. 29.12.2008 - 1 UF 11/09, nicht veröffentlicht).

    Dieser Gesichtspunkt gewinnt mit zunehmendem Alter und zunehmender Einsichtsfähigkeit des Kindes an Bedeutung, denn nur so kann sich das Kind zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Person entwickeln (BVerfG FamRZ 2007, 105, 106; FamRZ 2007, 1078, 1079; FamRZ 2008, 845, 848; FamRZ 2008, 1737, 1738; OLG Frankfurt am Main v. 13.11.2008 - 1 UF 72/08 = FamRZ 2009, 990).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht