Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 13.12.2007 - 12 U 214/06   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,4846
OLG Frankfurt, 13.12.2007 - 12 U 214/06 (https://dejure.org/2007,4846)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 13.12.2007 - 12 U 214/06 (https://dejure.org/2007,4846)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 13. Dezember 2007 - 12 U 214/06 (https://dejure.org/2007,4846)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,4846) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • IWW
  • openjur.de
  • Judicialis

    Versicherungsrecht; Versicherungsmakler; Makler; Beratungspflicht; Haftung; Beweisverbote; Beweis; Lauschen; Lauschzeuge; Telefonat; Mithören; Zeuge

  • ra-skwar.de

    Versicherungsmakler - Beratungspflichten, Umfang

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Versicherungsmakler - Beratungspflichten Krankenversicherung

  • rabüro.de

    Zur Umfang der Beratungspflicht des Versicherungsmaklers

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 280 Abs. 1; BGB § 652
    Falschberatung des Versicherungsmaklers zur Anrechnung von Altersrückstellungen beim Wechsel der privaten Krankenversicherung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Mitnahme von Alterungsrückstellungen einer privaten Krankenversicherung im Falle eines Wechsels; Umfang der Beratungspflichten eines Versicherungsmaklers hinsichtlich der gesundheitlichen Voraussetzungen des Versicherungsnehmers bei einem beabsichtigten Wechsel der privaten Krankenversicherung; Bewusste Hinnahme eines Verdienstausfalls eines Versicherungsnehmers zwecks Wechsels in eine gesetzliche Krankenversicherung; Unverwertbarkeit einer Aussage durch ein verdecktes Mithören eines Telefonats über Gesundheitsfragen zwischen einem Versicherungsnehmer und einem Versicherungsmakler durch einen Dritten; Schadensersatzhaftung eines Versicherungsmaklers bei Vermittlung eines ungeeigneten Produkts an einen Versicherungsnehmer; Berechnung eines Verdienstausfallschadens als Differenz zwischen dem ausgefallenen Einkommen und dem Ersatzeinkommen aufgrund eingeschränkter Arbeitsfähigkeit; Zulassung des Vortrages neuer Tatsachen in der Berufungsinstanz

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • IWW (Ausführliche Zusammenfassung)

    Rechtsprechung kennt kein Pardon - Makler haftet für eine Falschberatung hinsichtlich eines Wechsels in der PKV

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Hamm, 10.06.2010 - 18 U 154/09

    Haftung eines Versicherungsmaklers wegen unrichtiger Beratung

    Als treuhänderischer Sachwalter schuldet er dem Versicherungsinteressenten Beratung und Betreuung in Bezug auf den zu vermittelnden Vertrag (OLG Frankfurt, RuS 2009, 218, bei juris).
  • LG Dortmund, 24.06.2009 - 2 O 141/08

    Wechsel zu anderer PKV - Bei Versichererwechsel Altvertrag nicht vorschnell

    Die vertraglichen Beratungspflichten eines Versicherungsmaklers sind sehr weitgehend (OLG Hamm, NJOZ 2008, 38; OLG Frankfurt, r+s 2009, 218).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht