Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 14.02.2008 - 6 U 75/07   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,3634
OLG Frankfurt, 14.02.2008 - 6 U 75/07 (https://dejure.org/2008,3634)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 14.02.2008 - 6 U 75/07 (https://dejure.org/2008,3634)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 14. Februar 2008 - 6 U 75/07 (https://dejure.org/2008,3634)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,3634) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • markenmagazin:recht

    § 1 PAngV; § 5 UWG
    Endpreise im Rahmen eines Buchungssystems für Flugreisen

  • openjur.de

    § 5 UWG; § 1 PAngV

  • webshoprecht.de

    Zur preisangabenrechtlich gebotenen Nennung des Endpreises im Rahmen eines Buchungssystems für Flugreisen

  • Judicialis

    Endpreisangabe; Preis; Blickfangwerbung; Blickfang; Werbung; Sternchenhinweis; Hinweis; Stern; Sternchen; Fußnote

  • reise-recht-wiki.de

    Werbung für Flugticktes einer Fluggesellschaft muss Endpreise und damit Zuschläge für Kerosin und Steuern enthalten (hier: Werbung der Fluggesellschaft Condor)

  • Verbraucherzentrale Bundesverband (Kurzinformation und Volltext)

    Flugpreis muss Treibstoffzuschläge und Servicegebühren enthalten

  • Verbraucherzentrale Bundesverband PDF

    Flugpreis muss Treibstoffzuschläge und Servicegebühren enthalten

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    PAngV § 1; UWG § 5
    Zur Endpreisangabepflicht im Buchungssystem für Flugreisen - Unzulässigkeit korrigierender Sternchen-Hinweise

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Erforderlichkeit der Angabe des tatsächlich zu entrichtenden Endpreises unter Einschluss aller Preisbestandteile bei einer Werbung für Flugreisen; Vorliegen einer Irreführung durch Blickfangwerbung bei Korrektur der Blickfangaussage durch einen Sternchen-Hinweis

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)  

  • BGH, 30.07.2015 - I ZR 29/12

    Zur Preisdarstellung bei Flugbuchungen im Internet

    Zu den Verbraucherschutzgesetzen im Sinne dieser Bestimmung gehören deshalb - ungeachtet ihrer fehlenden ausdrücklichen Nennung - auch die dem Schutz der Verbraucher vor Beeinträchtigungen ihrer Entscheidungsfreiheit dienenden Vorschriften des Preisangabenrechts (OLG Frankfurt, OLG-Rep 2008, 640, 641; LG Rostock, RRa 2012, 201, 202 mwN).
  • OLG Hamm, 10.01.2013 - 4 U 129/12

    Wettbewerbswidrigkeitder Bewerbung angeblich reduzierter "Eröffnungspreise"

    Dagegen spricht, dass nach der Rechtsprechung der aufklärende Hinweis nicht ausreichend ist, wenn er nicht nur erläutert, sondern eine im Blickfang selbst unrichtige Angabe erst korrigiert (BGH GRUR 2001, 78, 79 - Falscher Herstellerpreisempfehlung, OLG Frankfurt, NJOZ 2008, 3508, 3510).
  • OLG Frankfurt, 06.12.2012 - 6 U 144/12

    Verfügungsgrund für weiteren Eilantrag; Irreführung durch Preisvergleichswerbung

    Wird dagegen der objektive Aussagegehalt des Blickfangs durch den Zusatz aus der Sicht des Durchschnittsverbrauchers nicht ergänzt oder erläutert, sondern in unvorhersehbarer Weise und ohne vernünftigen Anlass korrigiert, vermag ein solcher Zusatz an der durch die unzutreffende Blickfangaussage hervorgerufenen Irreführung nichts zu ändern (vgl. Senat, Urteil vom 14.02.2008 - 6 U 75/07; Urteil vom 08.05.2009 - 6 U 260/08; Köhler/Bornkamm, a.a.O., § 5 Rn. 2.95, 2.98).
  • OLG Hamburg, 11.04.2013 - 3 U 4/12

    Wettbewerbsverstöße bei Flugvermittlung im Internet: Bewerbung von Flügen mit

    Nach der Rechtsprechung des BGH (vgl. NJW-RR 2001, 1693 Fernflugpreise; NJW 2003, 3055 - Internet-Reservierungssystem; NJW-RR 2004, 906 - FrühlingsgeFlüge), die zwar einerseits durch die Regelung von Art. 23 S. 2 LVO möglicherweise zum Teil überholt ist, andererseits aber durch diese unionsrechtliche Regelung auch bestätigt wird, ist gem. § 1 PAngV auch bei der Preiswerbung für Flüge der tatsächlich zu entrichtende Endpreis unter Einschluss aller Preisbestandteile anzugeben (siehe auch OLG Frankfurt a.M. NJOZ 2008, 3508).Diese preisangabenrechtlichen Anforderungen gelten auch, wenn - wie hier - zu einem genannten Preis weitere Preisbestandteile wie ein zwingend zu zahlender Kreditkartenzuschlag hinzukommen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht