Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 16.10.2018 - 1 UF 74/18   

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 1696
    Entscheidung des Gerichts im Umgangsverfahren nach vorangegangem Sorgerechtsverfahren

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Zum Anwendungsbereich § 1696 Abs. 1 BGB

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (6)

  • Justiz Hessen (Pressemitteilung)

    Kindeswohl und Kindeswille

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Familienrecht - Kindeswohl und Kindeswille bei der Umgangsregelung

  • juris.de (Pressemitteilung)

    § 1696 BGB
    Kindeswille alleine nicht ausschlaggebend für Umgangsregelung

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Beachtlichkeit von Kindeswohl und Kindeswille bei Änderung einer Entscheidung hinsichtlich des Aufenthaltsbestimmungsrechts

  • famrz.de (Kurzinformation)

    Anordnung des Wechselmodells: Kindeswohl und Kindeswille

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Kindeswille bei Umgangsregelungen nach Trennung der Eltern nicht immer entscheidend - Wille des Kindes stellt nur einen von mehreren Gesichtspunkten bei Ermittlung des Kindeswohls dar

Besprechungen u.ä.

  • otto-schmidt.de (Entscheidungsbesprechung)

    Nicht allein der Kindeswille zählt

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Wechselmodell - Anmerkung zum Beschluss des OLG Frankfurt/M vom 16.10.2018 - 1 UP 74/18" von RiOLG Ulrich Rake, original erschienen in: FamRZ 2019, 206 - 214.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • OLG Brandenburg, 06.12.2018 - 9 UF 168/18
    Eine familiäre Umgebung des Kindes, in der ein hohes Konfliktpotential herrscht, wirkt sich aber zwangsläufig negativ auf das Kindeswohl aus, sodass ein - gemessene an einem Wechselmodell - eingeschränkter Kontakt zum nicht betreuenden Elternteil dem Wohl des Kindes besser entspricht als eine Aufrechterhaltung der Kontakte, wenn diese von dauernden Streitereien der Eltern begleitet sind (BGH FamRZ 2017, 532; OLG Frankfurt v. 16.10.2018 - 1 UF 74/18, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht