Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 17.11.2011 - 11 U 48/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,69257
OLG Frankfurt, 17.11.2011 - 11 U 48/11 (https://dejure.org/2011,69257)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 17.11.2011 - 11 U 48/11 (https://dejure.org/2011,69257)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 17. November 2011 - 11 U 48/11 (https://dejure.org/2011,69257)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,69257) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz und Volltext)

    Haftung eines mit der Zwangsvollstreckung aus einer Grundschuld beauftragten Rechtsanwalts

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Haftung eines mit der Zwangsvollstreckung aus einer Grundschuld beauftragten Rechtsanwalts

  • rechtsportal.de

    Anwalt; Haftung; Rechtsanwalt - Anwaltshaftung - Fehlender Hinweis auf Unwirksamkeit einer Urkunde wegen unzulässigem Insichgeschäft

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Zur Prüfungspflicht des Rechtsanwalts bei Einleitung eines Zwangsversteigerungsverfahrens aufgrund notarieller Urkunde" von RA Dr. René Matz und RA Timo Henkel, LL.M. oec., original erschienen in: DB 2012, 1913 - 1916.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG Aachen, 09.05.2014 - 8 O 18/13

    Notarhaftung anlässlich der Beauftragung im Rahmen eines Grundstückskaufs;

    Jedenfalls aufgrund dieser konkreten Befassung mit den ihm vorgelegten Unterlagen zu den in Rede stehenden Bebauungs- und Nutzungsbeschränkungen nebst dem fehlerhaft beigefügten Durchführungsplan bestand eine Pflicht des Zeugen T, sich von der Vollständigkeit der Unterlagen zu überzeugen und sorgfältig zu überprüfen, ob es sich hierbei um die für die Prüfung der Fortgeltung der Baubeschränkungen maßgeblichen Unterlagen handelt (zur Pflicht des Rechtsanwalts hinsichtlich der sorgfältigen Auswertung wesentlicher Unterlagen siehe BGH, Urt. v. 28.09.1982, Az. VI ZR 221/80, zitiert nach juris; OLG Frankfurt, Urt. v. 17.11.2011, Az. 11 U 48/11, zitiert nach juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht