Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 18.06.2008 - 4 U 229/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,11736
OLG Frankfurt, 18.06.2008 - 4 U 229/07 (https://dejure.org/2008,11736)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 18.06.2008 - 4 U 229/07 (https://dejure.org/2008,11736)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 18. Juni 2008 - 4 U 229/07 (https://dejure.org/2008,11736)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,11736) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • Judicialis

    Zur Haftung des Notars bei der Verletzung von Treuhandanweisungen

  • Deutsches Notarinstitut

    BNotO §§ 19, 23; BurkG §§ 54a ff
    Sorgfaltspflicht des Notars hinsichtlich empfangener Gelder bei Ablehnung des vom überweisenden gestellten Treuhandauftrags

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz und Volltext)

    Konkludente Annahme eines Treuhandauftrages durch Umbuchung eines eingegangenen Geldbetrages auf ein Notaranderkonto; Vorvertragliche Sorgfaltspflichten eines Notars auch bei Nichtannahme eines Verwahrungsvertrages; Treuhandvertrag als Vertrag mit einseitigen Weisungen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BNotO § 19
    Zur Haftung des Notars bei der Verletzung von Treuhandanweisungen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Frankfurt, 14.07.2010 - 4 U 22/10

    Notarrecht: Aufwendungsersatzanspruch nach § 19a II 4 BNotO

    Die Beklagte zu 1) wird verurteilt, die Versicherungsleistung gegen die Beklagte zu 2) aus der Vertrauensschadensversicherung wegen des Versicherungsfalls des Notars N gemäß dessen Haftpflicht aus dem Urteil des Landgerichts Frankfurt am Main vom 16.10.2007 (2-17 O 37/07) in der Fassung des Urteils des Oberlandesgerichts Frankfurt vom 18.6.2008 (4 U 229/07) treuhänderisch für die Klägerin einzuziehen und an die Klägerin auszukehren.
  • OLG Stuttgart, 12.04.2016 - 12 U 169/15

    Rechtsfolgen der Unwirksamkeit einer sogenannten doppelseitigen Anwaltstreuhand

    - Das durch die (Mit-)Veranlassung der Überweisung auf das Treuhandkonto seitens der Klägerin Ziff. 1 konkludent unterbreitete Angebot auf Abschluss eines Treuhandvertrages hat der Beklagte konkludent dadurch angenommen, dass er nicht unverzüglich zurücküberwiesen oder sonst seine Ablehnung zum Ausdruck gebracht, sondern ab dem 16. Juli 2013 durch Auszahlungen über das Treugut verfügt hat (vgl. OLG Frankfurt, Urteil vom 18. Juni 2008 - 4 U 229/07, Rn. 16).
  • LG Itzehoe, 30.10.2009 - 9 S 11/09

    Haftung des Rechtsanwalts für vorvertragliche Sorgfaltspflichtverletzung

    Diese Pflicht hat der Beklagte fahrlässig verletzt ( so erkannt für Notar durch: OLG Frankfurt, Urt. v. 18.06.2008 - 4 U 229/07 - ).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht